08.04.2016, 10:19 Uhr

Neue Staatsmeisterin für Fürstenfeld

Doppelgold holte die erfolgreiche Fürstenfelder Athletin Doris Kurz (2.v.l.)in Niederösterreich. (Foto: KK)

Karatekämpferin Doris Kurz holte Gold im Einzel und im Team.

Bei den Österrichischen Karate-Staatsmeisterschaften im niederösterreichischen Langenlois zählte die Steiermark dank der anhaltenden Hochform der Fürstenfelder Karateka mit zwei goldenen, einer silbernen und sechs bronzenen Medaillen erneut zu den großen Abräumern auf den Stockerlplätzen. Doppelgold holte Doris Kurz im Damen-Einzel bis 55 Kilogramm sowie in der Mannschaft gemeinsam mit ihrer Fürstenfelder Clubkollegin Amila Gojak, der Welserin Bettina Plank und Stephanie Kaup aus St. Pölten. Silber ging an Christoph Sammer im Kumite-Einzelbewerb der Herren bis 84 Kilogramm. Von den sechs Bronzemedaillen für das in Fürstenfeld angesiedelte Leistungszentrum Steiermark gingen mit den dritten Rängen für Amila Gojak im Kumite-Dameneinzelbewerb bis 61 Kilogramm, Sylejman Syla im Kumite-Herreneinzelbewerb bis 84 Kilogramm und das ausschließlich aus Fürstenfelder Athleten bestehende Team mit Christoph Sammer, Sylejman Syla und Karl Krebitz drei Bronzene an den heimischen Karateclub.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.