22.05.2016, 17:00 Uhr

Bundespräsidenten-Stichwahl: Ergebnisse in Kufstein

Am 22. Mai 2016 findet die Bundespräsidenten-Stichwahl statt. (Foto: MEV Verlag GmbH/Kitting)
Der Berzirk Kufstein ist ausgezählt! 49 Stimmen trennen die beiden Kandidaten in der Festungsstadt, Alexander van der Bellen hat sie mit 51,13 Prozent als einzige Gemeinde im Bezirk Kufstein für sich entschieden.
In allen übrigen Gemeinden im Bezirk hat Norbert Hofer die Mehrheit der heute abgegeben Stimmen auf sich gezogen. 5.027 Stimmen Vorsprung hat er im ganzen Bezirk zusammengerechnet auf Alexander van der Bellen, der Bezirk entschied sich mit 55,74 Prozent (ohne Wahlkarten!) recht klar für den FPÖ-Kandidaten.

Mit 68,1 Prozent der Stimmen konnte Norbert Hofer in Alpbach den mit Abstand klarsten Erfolg einfahren, in Radfeld wählten 63,8 Prozent den Kandidaten der FPÖ, in Ebbs 61,5 Prozent.
51,6 Prozent entschieden sich in Wörgl für Norbert Hofer, 50,6 Prozent waren es in Rattenberg und genau 50/50 ging die Wahl in Bad Häring aus. Kufstein ist neben Brixen im Thale der einzige nicht-blaue Fleck im Unterland!

Die Wahlbeteiligung lag im Bezirk Kufstein bei nur 58,24 Prozent, zudem wurden 1.205 ungültige Stimmen abgegeben.


Mehr zum Thema:

* Hier geht's zum Ergebnis in Tirol und in den Bezirken.
* Hier finden Sie das österreichweite Ergebnis der Bundespräsidentenwahl.


Angezeigt wird der tatsächliche Auszählungsstand, nicht die Hochrechnung.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.