16.03.2016, 09:30 Uhr

Spielzeug für kleine und große Helden

Die ersten und wichtigsten Kritiker: Leipolds Kinder testen alle neuen Produkte gleich einmal auf Herz und Nieren. (Foto: KK)

Wie aus einem Hobby eine zündende Geschäftsidee wird, zeigen die Holzspielzeugprodukte des Grazers Michael Leipold.

Aus Holz aber ganz sicher nicht "hölzern" ist das Spielzeug, das Michael Leipold seit einigen Jahren fertigt und vertreibt. "Wood heroes" nennt sich seine Produktlinie und der Grazer hat damit in Zeiten, in denen sich viele Eltern nach nachhaltigen, möglichst schadstofffreien Spielgeräten, für ihren Nachwuchs umschauen, sprichwörtlich den Nagel auf den Kopf getroffen.

Wie alles begann

Der Werkstoff Holz hat Michael Leipold immer schon fasziniert und so begann alles damit, dass er für seine Kinder sowie alle Nichten und Neffen Puppenbetten und Pinocchios fertigte. "2012 habe ich einem bekannten Tischler einmal 'meine Werke' gezeigt und er hat mich gefragt, warum ich das denn nicht verkaufe? Bei der langwierigen Produktion wäre das Spielzeug aber kaum erschwinglich gewesen." Die Idee des Freundes daher: "Na dann mach doch einfach Bausätze!" Gesagt, getan: Die Helden aus Holz sind mittlerweile seit zwei Jahren vormontiert oder als Bausätze erhältlich und begeistern nicht nur Kinder sondern auch viele Eltern.

Kinder als Vortester

Von der Idee bis zum endgültigen Produkt ist es manchmal ein langer Weg – dieser führt aber unweigerlich "über meine Kinder", wie Leipold berichtet. Ines und Manuel sind die ersten und schärfsten Kritiker neuer Spielideen. Eine dieser Ideen ist die Holz-Ritterburg, die in Kürze auf den Markt kommen soll. Drachen, Katapulte, Pferde und vieles mehr sind als "Accessoires" zur Ritterburg bereits schon länger im Handel.

Absolut schadstofffrei

Was die "wood heroes" richtig heldenhaft macht, ist ihre Natürlichkeit: "Das Spielzeug besteht nur aus Holz – und man baut es aus Einzelteilen selbst zusammen. Etwa mit Gummiringerln aus Kautschuk. Alle Bestandteile sind gesundheitlich unbedenklich“, hält Leipold fest. Die Nachhaltigkeit reicht auch noch bis zur Verpackung: Auch diese kommt ohne Kunststoff aus und besteht nur aus Karton oder Maisstärke.

Hier geht es zum Holzspielzeug. Wer übrigens selbst Ideen für ein Produkt hat, kann sich damit auch direkt an Michael Leipold wenden: leipold@woodheroes.at. Gute Ideen werden gerne aufgegriffen und umgesetzt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.