18.03.2016, 07:45 Uhr

Innovativ auf gut Südsteirisch

Siegfried Tieber
Die Metallbaufirma "Dingsleder" in Tillmitsch dürfte vielen Südsteirern ein Begriff sein, die dort ebenso ansässige Firma "TZS-Tor und Zaun" vielleicht noch nicht so sehr, wie auch das Unternehmen "Niro-Expert" in Badendorf bei Ragnitz.
Hinter all diesen Namen steht ein überaus motivierter und erfolgreicher Unternehmer, dessen Wurzeln zu einem kleinen Bauernhof in St. Nikolai ob Drassling zurückreichen: Siegfried Tieber.
Dort wuchs er mit drei Geschwistern auf und absolvierte nach der Pflichtschule die Ausbildung zum KFZ-Mechaniker. Bereits im Berufsleben stehend besuchte er nebenbei die HTL für Maschinenbau und wechselte zur Firma Assmann in Leibnitz. Dort bereits zum Prokuristen emporgearbeitet, stieg er nach 18 Jahren bei "Vogel&Noot - Wärmetechnik" in der Geschäftsführung ein.
Enorme Einsatzbereitschaft und Managerfähigkeiten ebneten ihm den Weg zu einem weiteren Aufstieg in die Führungsebene der "Rosendahl Nextrom Maschinen GmbH", ein Unternehmen der "Knill-Gruppe".
Mit seinem Unternehmergeist und dem langjährigen Erfahrungsschatz konnte es nicht ausbleiben, dass sich der Wunsch zur Selbstständigkeit immer stärker entwickelte. Und so erwarb Siegfried Tieber, gemeinsam mit einem Partner, die Metallbaufirma Dingsleder. Dort beliefert man vorwiegend metallverarbeitende Betriebe und die Glasindustrie, wovon ca. 35% in den europäischen Export gehen.
Die Firma "TZS" ist auf Tor-und Zaunsysteme spezialisiert und bietet sowohl Großanlagen als auch Lösungen für den Einzelbedarf an.

Spezialunternehmen für die Oberflächenbehandlung

Die "Niro-Expert", erst im August 2015 gegründet, ist ein Spezialunternehmen für die Oberflächenbehandlung von Edelstählen. Die Auftragsgeber kommen aus dem In-und Ausland und verlangen ausschließlich allerhöchste Präzision; es handelt sich nämlich um Lebensmittel-und Pharmakonzerne.
Siegfried Tieber versteht sich heute als Zulieferer für Industriebetriebe, der mit der Herstellung von speziellen Nischenprodukten sich nicht nur einen erfolgreichen Namen geschaffen hat, sondern damit auch 45 Arbeitsplätze absichert.
Auf die Frage, was er in seinem Privatleben gerne macht, kommt keine schnelle Antwort und man merkt, dass seine Freude, Begeisterung und innere Zufriedenheit in seinem beruflichen Leben begründet und zu finden sind. Natürlich ist Siegfried Tieber glücklich verheiratet, hat einen Sohn und lebt in Kaindorf a.d.Sulm. Die wenige Freizeit, die ihm bleibt, verbringt er am liebsten im Kreise seiner Familie daheim oder bei Kurzurlauben in Italien.
Für die Zukunft wünscht er sich Gesundheit, mehr Zeit für Familie, Freunde, Sport und Wanderungen. Was ihn heute noch überhaupt nicht beschäftigt, ist der Gedanke an die Pension.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.