27.05.2016, 09:15 Uhr

Junges Kammermusikquartett glänzte beim Kultur-Genussreigen in Gamlitz

Klassischer Konzertabend: (v.l.) Eva Maria Dengg, Kathrin Ully und Elke Paternusch aus Wies bereicherten mit ihrer Kammermusik den Gamlitzer Kultur-Genussreigen.

Mit einem klassischen Konzertabend in der Alten Klosterschule fand der Gamlitzer Kultur-Genussreigen eine interessante, glänzende Fortsetzung.

Ein Studentinnen-Quartett der Kunstuniversität Graz und der Musikuniversität Wien interpretierte an diesem klassischen Abend in der Alten Klosterschule von Gamlitz in wechselnden Besetzungen Werke von bekannten Komponisten wie Bach, Bizet, Benatzky, Elgar, Faureé, Händel, Haydn, Lehar, Mozart, Rossini, Saint, Strauss, Stolz, Schumann und Toifl.

Bunter und abwechslungsreicher Programmreigen

Kathrin Ully (Querflöte), Fateme Beytollahi (Klavier), Eva Maria Dengg (Sopran) und Elke Paternusch (Harfe) boten ein buntes und abwechslungsreiches Programm, das durch die unterschiedlichen Kombinationen aus den verschiedenen Instrumenten mit der hellen Sopranstimme von Eva Maria Dengg ein ganz besonderes war.
Der Konzertabend der jungen Musikerinnen war eine echte Bereicherung für die Region und für den Gamlitzer Kultur-Genussreigen und fand viel Beifall beim Gamlitzer Publikum.

Junge Studentinnen und Kammermusik

Fateme Beytollahi pendelt aufgrund ihrer Klavier-Studien in Graz und Wien zwischen der Bundeshauptstadt und der steirischen Landeshauptstadt hin und her. Neben der Leibnitzerin Kathrin Ully, die zurzeit ein Masterstudium an der Kunstuniversität Graz absolviert, glänzten mit klassischem Spiel in unterschiedlichen kammermusikalischen Besetzungen auch die Vorarlberger Sopranistin Eva Maria Dengg und Elke Paternusch aus Wies.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.