25.04.2016, 09:29 Uhr

Sonderausstellung in Kammern: Küche und Keller einst

Die Freunde des Museumshofes Kammern trugen in den letzten Monaten zahlreiche alten Küchengeräte für eine einzigartige Ausstellung zusammen. (Foto: KK)
Kammern im Liesingtal: Museumshof | KAMMERN. Kennen Sie noch Rauchküchen oder Eiskeller? Oder Krauthobeln und Fettschmelzpfannen? Mit Objekten wie diesen starten die Freunde des Museumshofes Kammern mit der Sonderausstellung „Küche und Keller einst“ in die neue Museumssaison. Auftakt bildet ein interessanter, humorvoller Vortrag von Rüdiger Böckel am Mittwoch, 4. Mai, um 19 Uhr, bei dem die Besucher vieles über Koch- und Essgewohnheiten von der Steinzeit bis zur Jetztzeit erfahren.

Im Rahmen der Sonderausstellung können die Besucher in den nächsten zwei Jahren aber nicht nur alte Küchenmaschinen besichtigen, sondern erfahren auch viel Wissenswertes rund um das kulinarische Leben von früher. Etwa, dass sich Rauchküchen bis vor 100 Jahren in fast jedem Haus befanden, dass das älteste Besteck der Löffel war oder dass die Tupperware bereits aus den 40er Jahren stammt.

Eintritt: Freiwillige Spende
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.