20.04.2016, 16:34 Uhr

Ein Plädoyer für den Fliegerhorst Aigen

Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer (li.) begrüßte Bundesminister Hans Peter Doskozil in der Grazer Burg. (Foto: Foto Fischer)

Landeshauptmann besprach den Fortbestand der Kaserne mit Verteidigungsminister Doskozil.

Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer konnte vor kurzem Bundesminister Hans Peter Doskozil im Rahmen seines Steiermarktages zu einem Arbeitsbesuch in der Grazer Burg begrüßen. Schützenhöfer setzte unter anderem den Fortbestand des Fliegerhorstes Aigen im Ennstal auf die Agenda des Gesprächs.
Er verwies dabei auf die sicherheitspolitische Notwendigkeit der Aufrechterhaltung des Standortes und die Stationierung alpintauglicher Hubschrauber in Aigen: „Auch über das Jahr 2020 hinaus muss der Standort Aigen in diesem Umfang gesichert sein, dies vor allem auch im Hinblick auf die Bedeutung der Hubschrauber für den Katastrophenschutz."
Wesentlich sei auch, so Schützenhöfer, dass die Verbandsstruktur erhalten bleibe und dass, wenn es zu Änderungen in der Kommandostruktur kommen sollte, Graz jedenfalls Heimat des Landstreitkräftekommandos werde.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.