Liezen - Politik

Beiträge zur Rubrik Politik

Politik
Lambert Schönleitner und Alexandra Steinwidder fordern eine steiermarkweite Jahreskarte für öffentliche Verkehrsmittel.

Für einen Euro pro Tag
Grüne fordern Jahresticket für alle steirischen Öffis

Die Grünen wünschen sich eine steirische Jahreskarte für alle öffentlichen Verkehrsmittel. Lambert Schönleitner, Klubobmann der steirischen Grünen, möchte eine Jahreskarte für alle öffentlichen Verkehrsmittel in der Steiermark einführen. Diese Karte habe sich in Wien und Vorarlberg bewährt, dort seien seit der Einführung mehr Menschen auf die Öffis umgestiegen. Die Kosten belaufen sich auf rund 15 Millionen Euro pro Jahr. "Das würde sich aber auf Dauer rentabilisieren", ist sich Schönleitner...

  • 20.10.18
Politik
Klubobmann Lambert Schönleitner und die Grünen mit einem Selfie am Gjaidsteingipfel.

Dachstein
Die Grünen am Dach der Steiermark

Die Partei fordert: "Es darf mit dem Klimaschutz nicht so erfolglos weitergehen."   Das Thema „Klima und Wandel“ stand im Mittelpunkt der "Grünen Naturschätze-Tour" am Dachstein-Gletscher. Grünen-Klubobmann Lambert Schönleitner meint dazu: „Wir sind die erste Generation, die die dramatischen Folgen der möglichen Klimakrise erlebt und wir sind die letzten, die noch etwas dagegen tun können." Temperaturschwankungen Anlass zur Sorge geben vor allem die vielen Temperaturrekorde: „2018 ist...

  • 11.10.18
Politik
Die ehemalige Vorsitzende Ruth Feldgrill-Zankel, LH Hermann Schützenhöfer sowie die neue Leiterin Beatrix Karl (v. l.)

Neue Vorsitzende
Ennstaler Kreis – Wechsel an der Spitze

RAMSAU. „Der Ennstaler Kreis ist seit seinem Bestehen für das interdisziplinäre Vor- und Nachdenken, das weit über den tagespolitischen Horizont hinausreicht, bekannt“, betonte Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer, der im Zuge seiner Grußworte der ehemaligen Bundesministerin Ruth Feldgrill-Zankel für ihr langjähriges Wirken als Vorsitzende des Ennstaler Kreises dankte. Mit der traditionellen Herbsttagung endete nach sechs Jahren ihre Funktion an der Spitze des Vereins. In ihre Fußstapfen tritt...

  • 11.10.18
Politik
Daniela Köck und Ursula Lackner mit Rück- und Ausblick: In den letzten beiden Jahren waren steiermarkweit 5.000 Jugendliche bei "Mitmischen vor Ort" involviert. Nun geht das Projekt in die Verlängerung.
2 Bilder

Erkenntnis aus der Jugendbeteiligung: "Kinder planen sparsamer"

Das Beteiligungsprojekt "Mitmischen vor Ort" geht in die Verlängerung. Die WOCHE bat die Initiatorinnen Landesrätin Ursula Lackner und beteiligung.st-Geschäftsführerin Daniela Köck zum Interview. Wie ist es überhaupt zur Idee gekommen? Ursula Lackner: "Das große Vorbild ist "Mitmischen im Landhaus", das als Konzept überzeugend war, damit Schulklassen Politik und Entscheidungsfindungen authentisch begreifen. Ich habe das als Abgeordnete mitbekommen. Die Schulklassen haben die Büros gesehen und...

  • 24.09.18
Politik
Mitmischen in Trofaiach: Jugendliche traten in Diskussion mit Bürgermeister Mario Abl und allen Gemeinderatsfraktionen.

Mitmischen vor Ort: Rezept gegen das Desinteresse

Das Beteiligungsprojekt "Mitmischen vor Ort" geht in die Verlängerung. Tausende steirische Jugendliche waren bereits dabei. Seit 2016 mischen Jugendliche die Gemeindepolitik auf, und zwar indem sie sich einmischen und ihre Ideen und Anregungen für die verschiedensten Bereiche im Ortsleben einbringen. Das alles geschieht unter dem Titel "Mitmischen vor Ort", einem vom Bildungsressort des Landes gestarteten Beteiligungsprojekt, das von der Fachstelle beteiligung.st umgesetzt wird. Knapp 5.000...

  • 12.09.18
Politik
Schulterschluss für die Freifahrt: Alfred Hensle (Verbundlinie),  Andreas Solymos (Holding Graz), Landesrat Anton Lang, Nora Schmid (Oper Graz), Karla Mäder (Schauspielhaus), Franz Suppan (ÖBB), Bernhard Rinner (Bühnen Graz), Michael Schilhan (Next Liberty)

Kulturliebhaber haben Öffi-Freifahrt

Die Häuser der Bühnen Graz bieten in Kooperation mit dem Landesverkehrsressort und der Verbundlinie Steiermark ein neues Service für alle ihre Besucher: Das Ticket für die Vorstellung gilt gleichzeitig als Freifahrtsschein. Ein Jahr haben die Verhandlungen gedauert, Knackpunkt waren weniger die Finanzen als die logistische Umsetzung mit den Tickets. Nun ist es aber fix: Besucher der Bühnen Graz können ihre Eintrittskarten drei Stunden vor und bis zu sieben Stunden nach Beginn der Vorstellung...

  • 06.09.18
Politik

WOCHE Steiermark: Kommentar zum Landesbudget

Das Land sollte sparen – wird die Übung dieses Mal gelingen? Eigentlich ist es ja recht einfach, jeder Privathaushalt in der Steiermark weiß das eigentlich: Man kann nicht mehr Geld ausgeben, als man hat. Das Land Steiermark allerdings hat sich in den letzten zehn Jahren leider nicht an diese einfache Regel gehalten. Und so einen Schuldenberg angehäuft, der schon bald die 5-Milliarden-Euro-Hürde überspringen wird. Die Konsequenz ist eine logische: Man muss also sparen. Ein Satz, den der...

  • 03.09.18
Politik
"Budget ausgabenseitig konsolidieren" ist das Motto von Finanzlandesrat Anton Lang.
2 Bilder

Steirisches Landesbudget: Der harte Kampf gegen neue Schulden

Weit über fünf Milliarden macht das steirische Landesbudget aus. Wofür ist dieses Geld, wie kommt es herein, wer gibt es aus? Ein Interview mit Finanzlandesrat Anton Lang. Der steirische Finanzlandesrat Anton Lang ist der Herr über die Milliarden, die das Land Steiermark einnimmt und auch wieder ausgibt. Vorgänge und Summen, die für einen "normalen Bürger" kaum nachvollziehbar sind. Die WOCHE hat deshalb beim ausgewiesenen Experten und ehemaligen Banker ein bisschen genauer nachgefragt. Herr...

  • 03.09.18
Politik
Mit einem Aktionstag brachte die SPÖ-Regionalorganisation Liezen ihren Umnut über die 60-Stunden-Woche zum Ausdruck.

SPÖ Liezen mit Aktionstag gegen die 60-Stunden-Woche

Anlässlich des Inkrafttretens des neuen Arbeitszeitgesetzes hat die SPÖ-Regionalorganisation Liezen am 1. September einen Aktionsstand unter dem Titel „Geschenke für die Wirtschaft – böse Überraschungen für dich!“ gegen den 12-Stunden-Arbeitstag und die 60-Stunden-Arbeitswoche abgehalten. „Die schwarz-blaue Arbeitszeitverlängerung bedeutet Lohn-, Gesundheits- und Freizeitraub für die hart arbeitenden Österreicher. Die Menschen wissen genau, wem sie es zu verdanken haben, wenn die...

  • 01.09.18
Politik
Amtsübergabe: Neubürgermeister Klaus Neuper, LH-Stellvertreter Michael Schickhofer und Manfred Ritzinger (v. l.).
2 Bilder

Bürgermeisterwechsel in Bad Mitterndorf

Nach dem Rücktritt von Manfred Ritzinger wurde Klaus Neuper als sein Nachfolger gewählt. DDer offizielle Bürgermeisterwechsel in Bad Mitterndorf ging in einem rauschenden Festakt in der Mehrzweckhalle in Knoppen über die Bühne. Nachdem Manfred Ritzinger 24 Jahre lang Bürgermeister der Altgemeinde Pichl-Kainisch und dann der Gemeinde Bad Mitterndorf war, übergab er sein Amt nun an Klaus Neuper. Auch wenn die Wahl des neuen Bürgermeister nicht einstimmig war und es mit zwei ungültigen und sieben...

  • 27.08.18
Politik
Roland Reischl, Chefredakteur WOCHE Steiermark

Kommentar: Reformen kann man in der Steiermark lernen

Warum das "Projekt AUVA" der Bundesregierung zum Scheitern verurteilt ist Eigentlich wäre die Gesundheitsministerin Beate Hartinger-Klein ja eine gebürtige Steirerin. Allerdings dürfte sie die letzten Jahre wohl ausschließlich in Wien verbracht haben – denn sonst hätte sie (Stichwort AUVA) wohl mitbekommen, wie man sinnvollerweise Reformen angeht. Schau nach in der Steiermark Das beste (Lehr-)Beispiel für die Beute-Wienerin wäre wohl die steirische Gesundheitsreform. Allen Beteiligten ist...

  • 13.08.18
Politik
SPÖ-Klubobmann Andreas Schieder und SPÖ-Regionalvorsitzender NAbg. Mario Lindner sorgen sich um den sozialen Frieden im Land.

SPÖ sieht "sozialen Frieden in Gefahr"

Mario Lindner und Andreas Schieder warnen vor den Folgen der schwarz-blauen Politik gegen ArbeitnehmerInnen und Familien. LIEZEN. "Politik wird nicht nur in Wien gemacht – gerade ländliche Regionen wie Liezen haben oft am meisten unter schlechten Entscheidungen zu leiden“, erklärte Mario Lindner, SPÖ-Regionalvorsitzender NAbg. "Die schwarz-blaue Bundesregierung verfolgt einen Kurs, der auf Kosten von Arbeitnehmer und Familien geht“, warnte er gemeinsam mit dem Obmann des SPÖ-Parlamentsklubs,...

  • 10.08.18
Politik
Leoben, Oesterreich, 31.07.2018, Leute. Bild zeigt  Landesrat Anton Lang  (Steiermark). Foto: klauspressberger.com
9 Bilder

Landesrat Anton Lang: Ein sparsamer Mensch

WOCHE-Interview: Landesrat Anton Lang über die Arbeitszeit, Sparsamkeit, den Verkehr und den Sport. Sie sind seit zwei Jahren als Landesrat Mitglied der Steiermärkischen Landesregierung, fühlen Sie sich bereits als Grazer oder noch als Obersteirer? ANTON LANG: Ich bin ein Steirer, aber meine Wurzeln in Leoben vergesse ich nicht. Die Jahrzehnte in der Obersteiermark, in der Kommunalpolitik als auch im Beruf, haben mich geprägt . Sie leiten sehr umfangreiche Ressorts, wie schaffen Sie...

  • 07.08.18
Politik
Roland Reischl, Chefredakteur WOCHE Steiermark

Kommentar: 140 km/h auf Autobahnen – die Politik gibt das falsche Tempo vor

von Roland Reischl Chefredakteur WOCHE Steiermark Man kann es leider nicht anders formulieren: Die Pilotversuche mit erlaubten 140 km/h auf österreichischen Autobahnen sind ein durchwegs sinnloses Unterfangen, das den Verkehr weder flüssiger noch sicherer machen wird. Schon ein kurzer Selbststest (siehe Story rechts) zeigt, dass sich die Autofahrer hierzulande recht gut mit den erlaubten 130 km/h arrangiert haben. Und jene, die übers Ziel schießen lassen sich auch von einem höher angesetzten...

  • 06.08.18
Politik
JVP-Landesobmann Lukas Schnitzer, NAbg. Barbara Krenn, NAbg. Martina Kaufmann und JVP-Bezirksobmann Viktor Gugganig (v. l.).

Junge ÖVP Steiermark zu Besuch in Liezen

Die Junge ÖVP Steiermark stellte bei einem Besuch in Liezen die Initiative "Starke Achse für ein junges Land, junge Bezirke und eine neue Politik" vor und besuchte heimische Wirtschaftsbetriebe. LIEZEN. Gemeinsam mit der Nationalratsabgeordneten Martina Kaufmann stellte JVP-Landesobmann, Lukas Schnitzer, bei einem Bezirksbesuch die Initiative „Starke Achse für ein junges Land, junge Bezirke und eine neue Politik“ vor. So stand am Vormittag der Besuch von zwei heimischen Wirtschaftsbetrieben,...

  • 26.07.18
Politik
Roland Reischl, Chefred. WOCHE Steiermark

WOCHE Steiermark: Kommentar

Die politische Mitte als Maßstab fürs Handeln (von Roland Reischl) Es sind zuviele Schlagzeilen, die in den letzten Wochen durch unser Land geistern, von abgeschobenen Lehrlingen über vermeintlich betrunkene EU-Politiker bis hin zum "Dichtmachen der Grenzen". Letzteres führt sich übrigens schon an der steirischen Außengrenze Spielfeld ad absurdum: Wer sich nicht mit den Urlaubern auf der (streng kontrollierten) Autobahn stauen will, fährt einfach über einen der vielen kleinen Nebenübergänge –...

  • 23.07.18
Politik
Für Olympia: Hartwig Löger mit Gastgeber Hans Roth
2 Bilder

Finanzminister Löger auf Graz-Besuch

Finanzminister Hartwig Löger bedauert das Nein zur Grazer Olympia-Bewerbung Wie viele Bundesländer sei die Steiermark sehr gut unterwegs, er vertraue auf Hermann Schützenhöfer. So fällt die Kurzanalyse von Finanzminister Hartwig Löger aus, der gemeinsam mit Hans Roth (Wirtschaftsclub Steiermark) zum Hintergrundgespräch ins Café Sacher lud. Kritik am Rande: "Auch wenn es dem Hermann nicht gefallen wird, bei den Gesundheits- und Pflegekosten gibt es noch Aufholbedarf. Auch zu einem ganz...

  • 17.07.18
Politik
RMA. Foto: Andreas Kolarik, 09.02.16

WOCHE Steiermark: Kommentar

Im Land geht das Vorwahlgeplänkel los Eigentlich könnte man sich als Steirer durchaus geschmeichelt fühlen: Kein anderes Bundesland genießt momentan so viel politische Aufmerksamkeit wie unsere grüne Mark: Der Bundeskanzler versucht sich die Sympathien zu erwandern, die schwarze (türkise) Ministerriege fällt im Wochentakt in der Steiermark ein. Die FPÖ hat's noch eine Spur leichter, da ist der Minister gleich in Personalunion Parteichef, auch Christian Kern war mit seiner Stadt-Land-Fluß-Tour...

  • 17.07.18
Politik
Auch der Parteichef im Hintergrund ist zufrieden: Detlev Eisel-Eiselsberg im WOCHE-Interview über das Diskussionsformat "Dienstalk".
2 Bilder

Dienstalk: Eine Diskussionsreihe als Erfolgsstory

Seit 11 Jahren wird an Dienstagen in der ÖVP-Parteizentrale heiß debattiert. Eine Austropop-Legende würde es wohl mit dem Lied "Für immer jung" umschreiben: Denn das ÖVP-Diskussionsformat "Dienstalk" hat auch in seinem 11. Jahr nichts an Frische und polarisierenden Themen verloren. 110 Veranstaltungen sind mittlerweile in der Parteizentrale am Grazer Karmeliterplatz über die Bühne gegangen. "Insgesamt haben wir mit diesem Format, das ja an sich sein sehr einfaches ist, über 12.000 Menschen...

  • 16.07.18
Politik
Roland Reischl, Chefredakteur WOCHE Steiermark

Ein Pyrrhussieg für die "Opposition"

Kommentar zur Absage von Olympia 2026 in Graz Eigentlich bewundernswert, wie schnell sich die schwarz-blaue Führung der Stadt vom Olympia-Tiefschlag erholt hat: Wenige Tage nach dem Aus der Olympiaträume für 2026 rufen Nagl, Eustacchio, Hohensinner und Co. das Sportjahr 2021 aus. Weil der Sport in dieser Stadt eine Trägerrakete brauche, verkünden die Verantwortlichen unisono – wohlwissend, dass nichts soviel Strahlkraft gehabt hätte wie Olympische Spiele. Deshalb ist auch die Häme der KPÖ- und...

  • 11.07.18
  • 1
Politik
Mit „lebenden Plakaten“ protestierte der Gewerkschaftsbund gegen den 12-Stunden-Tag.

Gewerkschaftsbund setzt „lebende Plakate“ ein

Bereits vor der Demonstration in Wien gegen die geplante Einführung des 12-Stunden-Tages und der 60-Stunden-Arbeitswoche setzte der ÖGB am Samstagvormittag ein Zeichen im Bezirk Liezen. Während Kanzler Sebastian Kurz in Schladming formell den EU-Ratsvorsitz übernahm, verwandelte der Gewerkschaftsbund die Zufahrten nach Schladming ab 8 Uhr morgens in lebende Plakatstraßen. „Auch schöne Partys können nicht von der unsozialen Politik dieser Regierung ablenken“, kritisiert ÖGB-Regionalsekretär...

  • 03.07.18
Politik
Bürgermeister Thomas Reingruber bei der GR-Sitzung im Gröbminger Rathaus. Foto Reinbacher

Notizen aus der Gemeindestube

Kürzlich fand die öffentliche Gemeinderatssitzung, erstmals unter dem Vorsitz des neuen Gröbminger Bürgermeisters Thomas Reingruber, der die Nachfolge von Alois Guggi antritt, statt. Von Landeshauptmann-Stellvertreter Michael Schickhofer wurden vom Land 100.000 Euro für Kinder- und Jugendarbeit zugesagt. Der Schützenverein Gröbming stellte ein Ansuchen für den Ankauf von drei Gewehren um etwa 5.000 Euro. Kinderbetreuung Die Ganztagesschule – Volksschule und ASO/ZIS (Sonderschule) wurden...

  • 03.07.18
Politik
Die Initiatoren und Partner des Grill-Abends mit Bierverkostung in der Fachschule für Land- und Ernährungswirtschaft Gröbming.

Grillabend in der Fachschule Gröbming

Gleich vier verschiedene Fleischsorten wurden in Gröbming zubereitet. Die Fachschule für Land- und Ernährungswirtschaft Gröbming war Schauplatz des vom Bauernbund Liezen organisierten Grill-Abends mit Bierverkostung. Obmann Peter Kettner konnte unter anderem Eduard Zentner, Präsident der Landarbeiterkammer, sowie Franz Titschenbacher, Präsident der steirischen Landwirtschaftskammer, begrüßen. „Wir wollen unser wertvolles Fleisch aus der Region in den Mittelpunkt stellen und Bewusstsein für den...

  • 03.07.18
Politik
Die beiden Landesräte Christopher Drexler und Anton Lang präsentierten gemeinsam die Eckdaten zum Landesbudget 2019/2020.

Landesbudget 2019/20: "Bis 2021 soll eine schwarze Null stehen"

Bei der Budgetpressekonferenz zeigten sich der steirische Finanzlandesrat Anton Lang sowie Landesrat Christopher Drexler ambitioniert, den Weg der Konsolidierung weiter fortzusetzen. Was genau, wo eingespart werden kann, soll allerdings erst im Herbst präsentiert werden. Die Steiermark steht tief in der Kreide: In den letzten zehn Jahren haben sich die Schulden des Landes von 440 Millionen auf 4,5 Milliarden Euro gesteigert. Ohne Gegenmaßnahmen ist mit einem weiteren Anstieg auf nahezu 5,9...

  • 02.07.18