Liezen - Politik

Beiträge zur Rubrik Politik

Politik

Region Liezen
Bürgermeister Thomas Reingruber führt den GVV

Der Verband sozialdemokratischer Gemeindevertreter Liezen – kurz GVV – unterstützt die Gemeindemandatare der SPÖ mit seinem breit gefächerten Angebot bei ihrer täglichen Arbeit. Rechtsauskünfte, Strategieberatung, Vermittlung von Fachleuten, Seminare für die Kommunalpolitik, Wahl­bewegung, Fraktionsklausuren und viele andere Hilfestellungen werden den in den Gemeinden aktiven Mandataren im GVV geboten.  Thomas Reingruber, Bürgermeister in Gröbming, folgt Rudolf Hakel in dieser Funktion als...

  • 28.11.18
Politik
Ehrung für verdiente Gröbminger Mitbürger.

Bürgerversammlung
Bürgerinformation der Gemeinde Gröbming

Letzten Mittwoch fand eine Bürgerversammlung in der Gröbminger Kulturhalle statt. Zunächst informierte Bürgermeister Thomas Reingruber über die aktuellen Projekte: wie den Kindergartenneubau, den öffentlichen Parkplatz im Zentrum und wies auf weitere Straßensanierungen hin. Ein neues Feuerwehrfahrzeug um 430.000 Euro soll ebenfalls angeschafft werden. Weiters wird in den kommenden Jahren viel in die Wasserversorgung (Erneuerung der alten Leitungen), investiert...

  • 19.11.18
PolitikBezahlte Anzeige
Bundesheer-Flieger transportieren Personal, Material und Ausrüstung.
4 Bilder

Österreichisches Bundesheer
Leistungsträger der Lüfte

Unterstützung aus der Luft: Österreichs Luftstreitkräfte nutzen unterschiedliche militärische Flugzeugtypen für vielfältige Transport- und Unterstützungs-Aufgaben. ÖSTERREICH. Überall dort, wo österreichische Soldaten im Einsatz sind, können sie mit tatkräftiger Unterstützung der Luftstreitkräfte rechnen. Die Flieger des Bundesheeres transportieren Personal, Material und Ausrüstung. Für Transportflüge im In- und Ausland verfügt das Bundesheer etwa über Transportmaschinen vom Typ C-130...

  • 19.11.18
PolitikBezahlte Anzeige
Beim Bundesheer Pilot oder Pilotin zu werden, ist eine spannende Karriereoption.

Österreichisches Bundesheer
Karriere bei den Luftstreitkräften

Sicherer Weg nach oben: Eine Karriere als Pilotin oder Pilot beim Bundesheer stellt hohe Anforderungen und bietet interessante Perspektiven. Bei den Luftstreitkräften gibt es aber auch noch weitere Karrierewege nach oben. ÖSTERREICH. Beim Bundesheer Pilotin oder Pilot zu werden, ist eine spannende Karriereoption. Nach Abschluss der Ausbildung ist man nicht nur Jetpilot, sondern auch Offizier. Neben außergewöhnlicher Leistungsbereitschaft muss man folgende Voraussetzungen erfüllen: Wer...

  • 19.11.18
PolitikBezahlte Anzeige
Österreichs Soldaten können sich auf die Luftstreitkräfte verlassen.

Österreichisches Bundesheer
Sichere Hilfe von oben

Immer zur Stelle: Österreichs Luftstreitkräfte sind verlässlich dort im Einsatz, wo sie unsere Soldaten brauchen. Egal, ob im Inland oder im Ausland. Bei Einsätzen und der Katastrophenhilfe gibt es stets sichere Unterstützung von oben. ÖSTERREICH. Militärische Luftstreitkräfte sichern nicht nur unseren Luftraum, sie sind auch überall dort im Einsatz, wo österreichische Soldaten sie brauchen. Das gilt für Inlands- und Auslandseinsätze, etwa bei der Katastrophenhilfe. So unterstützen die...

  • 19.11.18
PolitikBezahlte Anzeige
Die militärische Luftraumüberwachung ist ein wichtiges Fundament unserer Sicherheit.

Österreichisches Bundesheer
Luftraumhoheit wahren

Keine staatliche Souveränität ohne sicheren Luftraum: Die militärische Luftraumüberwachung ist kein Luxus, sondern existenziell für Staat und Menschen – sie sichert unsere staatliche Souveränität und unsere Bevölkerung. ÖSTERREICH. Bevölkerung schützen, staatliche Souveränität gewährleisten: Die Luftraumüberwachung ist ein wichtiges Fundament unserer Sicherheit. Gerade für einen neutralen Staat wie Österreich gibt es zur Wahrung der Lufthoheit keine Alternative. Folgendes sollte man über...

  • 19.11.18
PolitikBezahlte Anzeige
Österreichs Luftstreitkräfte haben vielfältige Aufgaben.

Österreichisches Bundesheer
Starkes Leistungsprofil

Schutz von oben: Österreichs Luftstreitkräfte haben vielfältige Aufgaben. Sie schützen nicht nur den österreichischen Luftraum, sondern unterstützen auch unsere Bodentruppen – im In- und Ausland. ÖSTERREICH. Militärische Luftstreitkräfte erbringen wichtige Leistungen für unsere Sicherheit – auch, wenn man sie nicht immer sehen kann. Das Leistungsprofil unserer Luftstreitkräfte ist überaus vielfältig, wie der nachfolgende Überblick zeigt.  Das Bundesheer wahrt unsere Lufthoheit Dafür...

  • 19.11.18
PolitikBezahlte Anzeige
Die Luftstreitkräfte des Bundesheeres sind wichtige Sicherheitspartner.

Österreichisches Bundesheer
Wenn es schnell gehen muss

Sicher helfen: Damit das Bundesheer bei Katastrophen oder massiven Unfällen rasch und richtig helfen kann, wo es andere nicht mehr können, leisten die Luftstreitkräfte des Bundesheeres entscheidende Beiträge. ÖSTERREICH. Sicherheit ist immer eine Frage der Hilfskapazitäten und des Einsatztempos. Gerade bei Katastrophenfällen oder Unfällen, wo Fahrzeuge und Menschen zu wenig ausrichten können, ist Österreichs Bundesheer unverzichtbar. Überall dort, wo schnell und wirksam eingegriffen werden...

  • 19.11.18
Politik
Wechsel bestätigt: Elisabeth Krammel übernimmt noch heuer die Nachfolge von Jürgen Winter.

Nachfolge geklärt
Bürgermeister Jürgen Winter zieht sich zurück

Die bisherige Vizebürgermeisterin Elisabeth Krammel tritt die Nachfolge an. Jürgen Winter war seit 2005 im Amt. In einer kurzfristig einberufenen Pressekonferenz erklärte Jürgen Winter seinen Rücktritt als Bürgermeister der Stadtgemeinde Schladming. Er wird das Amt noch heuer an seine Nachfolgerin Elisabeth Krammel abgeben. Am Vorabend wurde Krammel bei der ÖVP-Vorstandssitzung einstimmig zur Nachfolgerin gewählt und zugleich schon als Spitzenkandidatin für die Gemeinderatswahl 2020...

  • 14.11.18
Politik
Lambert Schönleitner und Alexandra Steinwidder fordern eine steiermarkweite Jahreskarte für öffentliche Verkehrsmittel.

Für einen Euro pro Tag
Grüne fordern Jahresticket für alle steirischen Öffis

Die Grünen wünschen sich eine steirische Jahreskarte für alle öffentlichen Verkehrsmittel. Lambert Schönleitner, Klubobmann der steirischen Grünen, möchte eine Jahreskarte für alle öffentlichen Verkehrsmittel in der Steiermark einführen. Diese Karte habe sich in Wien und Vorarlberg bewährt, dort seien seit der Einführung mehr Menschen auf die Öffis umgestiegen. Die Kosten belaufen sich auf rund 15 Millionen Euro pro Jahr. "Das würde sich aber auf Dauer rentabilisieren", ist sich Schönleitner...

  • 20.10.18
Politik
Klubobmann Lambert Schönleitner und die Grünen mit einem Selfie am Gjaidsteingipfel.

Dachstein
Die Grünen am Dach der Steiermark

Die Partei fordert: "Es darf mit dem Klimaschutz nicht so erfolglos weitergehen."   Das Thema „Klima und Wandel“ stand im Mittelpunkt der "Grünen Naturschätze-Tour" am Dachstein-Gletscher. Grünen-Klubobmann Lambert Schönleitner meint dazu: „Wir sind die erste Generation, die die dramatischen Folgen der möglichen Klimakrise erlebt und wir sind die letzten, die noch etwas dagegen tun können." Temperaturschwankungen Anlass zur Sorge geben vor allem die vielen Temperaturrekorde: „2018 ist...

  • 11.10.18
Politik
Die ehemalige Vorsitzende Ruth Feldgrill-Zankel, LH Hermann Schützenhöfer sowie die neue Leiterin Beatrix Karl (v. l.)

Neue Vorsitzende
Ennstaler Kreis – Wechsel an der Spitze

RAMSAU. „Der Ennstaler Kreis ist seit seinem Bestehen für das interdisziplinäre Vor- und Nachdenken, das weit über den tagespolitischen Horizont hinausreicht, bekannt“, betonte Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer, der im Zuge seiner Grußworte der ehemaligen Bundesministerin Ruth Feldgrill-Zankel für ihr langjähriges Wirken als Vorsitzende des Ennstaler Kreises dankte. Mit der traditionellen Herbsttagung endete nach sechs Jahren ihre Funktion an der Spitze des Vereins. In ihre Fußstapfen tritt...

  • 11.10.18
Politik
Daniela Köck und Ursula Lackner mit Rück- und Ausblick: In den letzten beiden Jahren waren steiermarkweit 5.000 Jugendliche bei "Mitmischen vor Ort" involviert. Nun geht das Projekt in die Verlängerung.
2 Bilder

Erkenntnis aus der Jugendbeteiligung: "Kinder planen sparsamer"

Das Beteiligungsprojekt "Mitmischen vor Ort" geht in die Verlängerung. Die WOCHE bat die Initiatorinnen Landesrätin Ursula Lackner und beteiligung.st-Geschäftsführerin Daniela Köck zum Interview. Wie ist es überhaupt zur Idee gekommen? Ursula Lackner: "Das große Vorbild ist "Mitmischen im Landhaus", das als Konzept überzeugend war, damit Schulklassen Politik und Entscheidungsfindungen authentisch begreifen. Ich habe das als Abgeordnete mitbekommen. Die Schulklassen haben die Büros gesehen und...

  • 24.09.18
Politik
Mitmischen in Trofaiach: Jugendliche traten in Diskussion mit Bürgermeister Mario Abl und allen Gemeinderatsfraktionen.

Mitmischen vor Ort: Rezept gegen das Desinteresse

Das Beteiligungsprojekt "Mitmischen vor Ort" geht in die Verlängerung. Tausende steirische Jugendliche waren bereits dabei. Seit 2016 mischen Jugendliche die Gemeindepolitik auf, und zwar indem sie sich einmischen und ihre Ideen und Anregungen für die verschiedensten Bereiche im Ortsleben einbringen. Das alles geschieht unter dem Titel "Mitmischen vor Ort", einem vom Bildungsressort des Landes gestarteten Beteiligungsprojekt, das von der Fachstelle beteiligung.st umgesetzt wird. Knapp 5.000...

  • 12.09.18
Politik
Schulterschluss für die Freifahrt: Alfred Hensle (Verbundlinie),  Andreas Solymos (Holding Graz), Landesrat Anton Lang, Nora Schmid (Oper Graz), Karla Mäder (Schauspielhaus), Franz Suppan (ÖBB), Bernhard Rinner (Bühnen Graz), Michael Schilhan (Next Liberty)

Kulturliebhaber haben Öffi-Freifahrt

Die Häuser der Bühnen Graz bieten in Kooperation mit dem Landesverkehrsressort und der Verbundlinie Steiermark ein neues Service für alle ihre Besucher: Das Ticket für die Vorstellung gilt gleichzeitig als Freifahrtsschein. Ein Jahr haben die Verhandlungen gedauert, Knackpunkt waren weniger die Finanzen als die logistische Umsetzung mit den Tickets. Nun ist es aber fix: Besucher der Bühnen Graz können ihre Eintrittskarten drei Stunden vor und bis zu sieben Stunden nach Beginn der Vorstellung...

  • 06.09.18
Politik

WOCHE Steiermark: Kommentar zum Landesbudget

Das Land sollte sparen – wird die Übung dieses Mal gelingen? Eigentlich ist es ja recht einfach, jeder Privathaushalt in der Steiermark weiß das eigentlich: Man kann nicht mehr Geld ausgeben, als man hat. Das Land Steiermark allerdings hat sich in den letzten zehn Jahren leider nicht an diese einfache Regel gehalten. Und so einen Schuldenberg angehäuft, der schon bald die 5-Milliarden-Euro-Hürde überspringen wird. Die Konsequenz ist eine logische: Man muss also sparen. Ein Satz, den der...

  • 03.09.18
Politik
"Budget ausgabenseitig konsolidieren" ist das Motto von Finanzlandesrat Anton Lang.
2 Bilder

Steirisches Landesbudget: Der harte Kampf gegen neue Schulden

Weit über fünf Milliarden macht das steirische Landesbudget aus. Wofür ist dieses Geld, wie kommt es herein, wer gibt es aus? Ein Interview mit Finanzlandesrat Anton Lang. Der steirische Finanzlandesrat Anton Lang ist der Herr über die Milliarden, die das Land Steiermark einnimmt und auch wieder ausgibt. Vorgänge und Summen, die für einen "normalen Bürger" kaum nachvollziehbar sind. Die WOCHE hat deshalb beim ausgewiesenen Experten und ehemaligen Banker ein bisschen genauer nachgefragt. Herr...

  • 03.09.18
Politik
Mit einem Aktionstag brachte die SPÖ-Regionalorganisation Liezen ihren Umnut über die 60-Stunden-Woche zum Ausdruck.

SPÖ Liezen mit Aktionstag gegen die 60-Stunden-Woche

Anlässlich des Inkrafttretens des neuen Arbeitszeitgesetzes hat die SPÖ-Regionalorganisation Liezen am 1. September einen Aktionsstand unter dem Titel „Geschenke für die Wirtschaft – böse Überraschungen für dich!“ gegen den 12-Stunden-Arbeitstag und die 60-Stunden-Arbeitswoche abgehalten. „Die schwarz-blaue Arbeitszeitverlängerung bedeutet Lohn-, Gesundheits- und Freizeitraub für die hart arbeitenden Österreicher. Die Menschen wissen genau, wem sie es zu verdanken haben, wenn die...

  • 01.09.18
Politik
Amtsübergabe: Neubürgermeister Klaus Neuper, LH-Stellvertreter Michael Schickhofer und Manfred Ritzinger (v. l.).
2 Bilder

Bürgermeisterwechsel in Bad Mitterndorf

Nach dem Rücktritt von Manfred Ritzinger wurde Klaus Neuper als sein Nachfolger gewählt. DDer offizielle Bürgermeisterwechsel in Bad Mitterndorf ging in einem rauschenden Festakt in der Mehrzweckhalle in Knoppen über die Bühne. Nachdem Manfred Ritzinger 24 Jahre lang Bürgermeister der Altgemeinde Pichl-Kainisch und dann der Gemeinde Bad Mitterndorf war, übergab er sein Amt nun an Klaus Neuper. Auch wenn die Wahl des neuen Bürgermeister nicht einstimmig war und es mit zwei ungültigen und sieben...

  • 27.08.18
Politik
Roland Reischl, Chefredakteur WOCHE Steiermark

Kommentar: Reformen kann man in der Steiermark lernen

Warum das "Projekt AUVA" der Bundesregierung zum Scheitern verurteilt ist Eigentlich wäre die Gesundheitsministerin Beate Hartinger-Klein ja eine gebürtige Steirerin. Allerdings dürfte sie die letzten Jahre wohl ausschließlich in Wien verbracht haben – denn sonst hätte sie (Stichwort AUVA) wohl mitbekommen, wie man sinnvollerweise Reformen angeht. Schau nach in der Steiermark Das beste (Lehr-)Beispiel für die Beute-Wienerin wäre wohl die steirische Gesundheitsreform. Allen Beteiligten ist...

  • 13.08.18
Politik
SPÖ-Klubobmann Andreas Schieder und SPÖ-Regionalvorsitzender NAbg. Mario Lindner sorgen sich um den sozialen Frieden im Land.

SPÖ sieht "sozialen Frieden in Gefahr"

Mario Lindner und Andreas Schieder warnen vor den Folgen der schwarz-blauen Politik gegen ArbeitnehmerInnen und Familien. LIEZEN. "Politik wird nicht nur in Wien gemacht – gerade ländliche Regionen wie Liezen haben oft am meisten unter schlechten Entscheidungen zu leiden“, erklärte Mario Lindner, SPÖ-Regionalvorsitzender NAbg. "Die schwarz-blaue Bundesregierung verfolgt einen Kurs, der auf Kosten von Arbeitnehmer und Familien geht“, warnte er gemeinsam mit dem Obmann des SPÖ-Parlamentsklubs,...

  • 10.08.18
Politik
Leoben, Oesterreich, 31.07.2018, Leute. Bild zeigt  Landesrat Anton Lang  (Steiermark). Foto: klauspressberger.com
9 Bilder

Landesrat Anton Lang: Ein sparsamer Mensch

WOCHE-Interview: Landesrat Anton Lang über die Arbeitszeit, Sparsamkeit, den Verkehr und den Sport. Sie sind seit zwei Jahren als Landesrat Mitglied der Steiermärkischen Landesregierung, fühlen Sie sich bereits als Grazer oder noch als Obersteirer? ANTON LANG: Ich bin ein Steirer, aber meine Wurzeln in Leoben vergesse ich nicht. Die Jahrzehnte in der Obersteiermark, in der Kommunalpolitik als auch im Beruf, haben mich geprägt . Sie leiten sehr umfangreiche Ressorts, wie schaffen Sie...

  • 07.08.18
Politik
Roland Reischl, Chefredakteur WOCHE Steiermark

Kommentar: 140 km/h auf Autobahnen – die Politik gibt das falsche Tempo vor

von Roland Reischl Chefredakteur WOCHE Steiermark Man kann es leider nicht anders formulieren: Die Pilotversuche mit erlaubten 140 km/h auf österreichischen Autobahnen sind ein durchwegs sinnloses Unterfangen, das den Verkehr weder flüssiger noch sicherer machen wird. Schon ein kurzer Selbststest (siehe Story rechts) zeigt, dass sich die Autofahrer hierzulande recht gut mit den erlaubten 130 km/h arrangiert haben. Und jene, die übers Ziel schießen lassen sich auch von einem höher angesetzten...

  • 06.08.18
Politik
JVP-Landesobmann Lukas Schnitzer, NAbg. Barbara Krenn, NAbg. Martina Kaufmann und JVP-Bezirksobmann Viktor Gugganig (v. l.).

Junge ÖVP Steiermark zu Besuch in Liezen

Die Junge ÖVP Steiermark stellte bei einem Besuch in Liezen die Initiative "Starke Achse für ein junges Land, junge Bezirke und eine neue Politik" vor und besuchte heimische Wirtschaftsbetriebe. LIEZEN. Gemeinsam mit der Nationalratsabgeordneten Martina Kaufmann stellte JVP-Landesobmann, Lukas Schnitzer, bei einem Bezirksbesuch die Initiative „Starke Achse für ein junges Land, junge Bezirke und eine neue Politik“ vor. So stand am Vormittag der Besuch von zwei heimischen Wirtschaftsbetrieben,...

  • 26.07.18