05.07.2016, 18:41 Uhr

Ortsdurchfahrt in neuem Glanz

Die Mürzzuschlager Bevölkerung freut sich über ihre neue Ortsdurchfahrt.

Die Erneuerung der Ortsdurchfahrt Mürzzuschlag, Projekt des Landes Steiermark, ist abgeschlossen. Das Straßenbauprojekt erstreckte sich, ausgenommen die Wintermonate, von Juni 2015 bis Juni 2016. Sowohl die Bevölkerung als auch die Autofahrer waren in dieser Zeit wegen baulicher Notwendigkeiten und Umleitungen sehr gefordert. "Zum Happy End" entschloss sich die Stadtgemeinde Mürzzuschlag, die Bevölkerung zu einer Fertigstellungsfeier einzuladen.
Das Baulos beinhaltete Teilbereiche der Mariazeller Straße ab dem Kreisverkehr Frachtenstraße bis zum Hauptplatz und weiterführend durch die Grazer Straße bis zum Stadtfriedhof. Kostenpunkt rund 2,5 Millionen Euro. Der Baukostenanteil für die Stadtgemeinde: 700.000 Euro. An den Gesamtkosten beteiligen sich außerdem die Stadtwerke Mürzzuschlag, der Mürzverband und die Energie Steiermark. Entlang des Straßenverlaufes wurden Gehsteige erneuert und verbreitert. Ab dem Merkur-Markt bis zum Stadtfriedhof ist der Gehweg auch für Radfahrer befahrbar. Im gesamten Bauabschnitt wurde eine energiesparende LED-Gehwegbeleuchtung installiert und ein Glasfaser-Lichtwellenleiterkabel verlegt. Erschwernisse in der Projektumsetzung ergaben sich bei den Erneuerungsarbeiten des Hauptwasserkanals aus dem Jahr 1916, den Hausanschlüssen und beim Abtausch von Fernwärme- und Gasleitungen sowie beim Mischwasserkanal und der Regenwasserkanäle. Eine Herausforderung brachte auch die Erneuerung der Hauptwasserleitung, die auf einer Länge von 700 Metern aus dem Jahr 1895 stammte.
Heinz Veitschegger
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.