21.03.2016, 15:19 Uhr

Unterstützung für Werkskollegen

Scheckübergabe an Harald Chladek durch Geschäftsführung, Werkskapelle und Betriebsratsvorsitzende.

Böhler Werkskapelle erspielte über 2.000 Euro für Harald Chladek.

Es hat bereits jahrzehntelange Tradition, dass Mitglieder der Werkskapelle Böhler Mürzzuschlag-Hönigsberg in einer der letzten Schichten vor Weihnachten für den guten Zweck aufspielen. Im Werk, im Industriepark und beim Weihnachtskonzert werden Spenden für Kollegen oder karitativ tätige Organisationen gesammelt. Bei der Weihnachtssammlung 2015 kamen 2.137,87 Euro zusammen. Zugute kommt das Geld Harald Chladek, der aufgrund einer chronischen Erkrankung seinen Beruf im Werk nicht mehr ausüben kann. "Wir hoffen, dass die Spende etwas dazu beiträgt, das Leben ein wenig leichter zu machen", so die Böhler Geschäftsführer Andreas Mirtl und Helmut Ponemayr, die gemeinsam mit dem Arbeiter-Betriebsratsvorsitzenden Erich Wallner, dem Angestellten-Betriebsratsvorsitzenden August Jetz, Kapellmeister Günther Aigelsreiter und Obmann Georg Götz, den Scheck überreichten. "Ich bedanke mich sehr bei meiner Firma. Sie haben mich immer unterstützt", so Chladek, der 33 Jahre bei Böhler gearbeitet hat.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.