21.08.2016, 19:15 Uhr

Lokalmatador schnappte sich Sieg

Peter Puntigam gewann zum achten Mal das Schnappi-Rennen.

Das Schnappi-Rennen in Krobathen ist untrennbar mit dem Namen Peter Puntigam verbunden. Die Freiwillige Feuerwehr veranstaltete schon zum achten Mal dieses Rennen für die kleinen Motorräder. Und ebenso oft schnappte sich der Lokalmatador aus Deutsch Goritz den Sieg.
Den zweiten Platz belegte Markus Stradner, ebenfalls aus Deutsch Goritz. Dritter wurde der Leutschacher Philipp Mus- ter. Der Finallauf über sieben Kilometer wurde heuer zum dritten Mal als Nightrace auf der bestens ausgeleuchteten Rundstrecke ausgetragen.
Die Fahrer pilotieren im Schnappi-Rennen kleine Motorräder, sogenannte Big Bikes, mit einem Hubraum zwischen 125 und 190 ccm und einem Viertakt-Motor. Seit der Entstehung dieses Bewerbes werden diese Fahrzeuge wegen ihrer kleinen Ausführung liebevoll "Schnappi" genannt. Auf der Geraden erreichen sie eine Geschwindigkeit bis zu 70 km/h. Damit sind spannende Positionskämpfe und rassige Kurvenschräglagen garantiert. Von insgesamt drei Vorläufen entscheiden die zwei besten über den Einzug ins Finale.

Das Endergebnis:
1. Platz: Peter Puntigam (Deutsch Goritz)
2. Platz: Markus Stradner (Deutsch Goritz)
3. Platz: Philipp Muster (Leutschach)
48 Starter
Finallauf: 7 Kilometer
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.