20.06.2016, 19:20 Uhr

Gelungene Räum- und Brandschutzübung in Stallhofen

Die Räumungsübung an der NMS Stallhofen gelang, auch die Hundestaffel war im Einsatz. (Foto: KK)
Aus dem naturwissenschaftlichen Raum im ersten Stock der NMS Stallhofen drang dichter Rauch ins Stiegenhaus, somit wurde über den Notruf 122 die FF Stallhofen alarmiert. Alle verließen innerhalb von drei Minuten das Schulhaus und begaben sich in den Sammelraum. Direktor Peter Hörmann überprüfte die Vollzähligkeit der Schüler und meldete Einsatzleiter HBI Rupert Preglau, dass drei Kinder fehlten. Ein Atemschutztrupp führte die Menschenrettung durch und übergab dem Roten Kreuz mit Bezirkskommandenten Otto Passesreiter die Verletzten. Renate und Harald Winter von der Suchhundestaffel spürten mit ihren Hunden einen im Schock geflüchteten Schüler im Gelände auf, die Polizei Krottendorf-Gaisfeld war auch vor Ort. An der Räum- und Brandschutzübung nahm auch eine slowenische Klasse aus Cankova teil.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.