15.03.2016, 14:25 Uhr

Radbasar der Crazy Cross Biker war sehr gefragt

Fahrräder, so weit das Auge reicht, beim Radbasar der Crazy Cross Biker in Maria Lankowitz. (Foto: KK)

24 Zoll-Kinderräder waren heuer in Maria Lankowitz heiß begehrt.

Die diesjährige Ausgabe des Radbasars der Crazy Cross Biker war ein voller Erfolg. Pünktlich am Freitag um 14 Uhr öffnete sich die Tür der Volksschule Maria Lankowitz und die ersten Verkäufer gaben ihre Kinderräder, Mountainbikes, Citybikes, Radhelme, Rollerskates und Scooter ab. Heiß begehrt waren diesmal 24 Zoll-Kinderräder, vor allem die sportlichen und auch kleine 26 Zoll-Drahtesel. Wer solche daheim hat und im nächsten Jahr nicht mehr braucht, kann den Radbasar 2017 gleich notieren.

Gebrauchte E-Bikes
Dieses Jahr merkte man schon, dass sich die 29-Zoll-Räder im Mountainbikebereich schön langsam durchsetzen und es wurden bereits die ersten gebrauchten angeboten. Aber auch E-Bikes mit einem hervorragenden Preis-Leistungsverhältnis wechselten die Besitzer. Gespräche zeigten, dass es wichtig ist, wenn die Räder technisch funktionieren und halbwegs sauber sind. Wenn dann der Preis noch die Leistung widerspiegelt, gibt es so gut wie für jedes Rad einen Abnehmer. Sei es in einem Sitz, sobald die Kleinen den Kopf halten können, für die ersten Tretversuche, die Radfahrprüfung, als Stadt-Rad, für das grobe Gelände oder als flotten Straßenrenner.
Aber auch das Angebot an Ersatzteilen wird jedes Jahr größer. Von 8-fach bis 11-fach gab es günstige Alternativen, auch leichtere Laufräder wurden angeboten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.