31.03.2016, 11:17 Uhr

Keine verordneten Standplätze in Voitsberg

Mit Ende April sind die Taxistellplätze am Voitsberger Hauptplatz Geschichte.

Mit Ende April läuft der Mietvertrag für die Parkplätze mit der Stadt Voitsberg aus.

Der Taxistand am Voitsberger Hauptplatz gegenüber den Stadtwerken zählte schon fast zum "Inventar". Besser gesagt waren es Taxi-Stellplätze, die mehrere Unternehmer von der Stadtgemeinde Voitsberg angemietet hatten. Dieser Mietvertrag läuft nun mit Ende April aus und wird nicht mehr verlängert. Für die Zukunft hätten die Taxi- und Mietwagenunternehmer zwei Möglichkeiten gehabt: Entweder verordnete Standplätze, sowie es in Graz üblich ist, oder man entscheidet sich für die freie Standplatzwahl.

Freie Standplatzwahl

Birgit Pölzl, Ausschussmitglied und Vertrauensperson in der Wirtschaftskammer, machte sich zusammen mit der WKO für die zweite Variante stark. Warum? "Hätten wir verordnete Standplätze, wären unsere Unternehmer überall anders strafbar, wo sie sich außerhalb des verordneten Standplatzes anbieten. Daher sind wir für die freie Standplatzwahl und gegen eine Verordnung eingetreten." Außerdem hätte es bei einem verordneten Standplatz keine Schräg-, sondern nur mehr Längsparkplätze gegeben, was die Sicherheit der Lenker und Fahrgäste beim Ein- und Aussteigen stark beeinträchtigt hätte.
"Es war der Wunsch der Unternehmer und Kunden, diese Parkplätze, die oft leer standen, effizienter zu nutzen", sagt Bgm. Ernst Meixner. "Da haben wir dann konstruktive Gespräche mit der WKO geführt."
Im Klartext: Ab Sonntag, dem 1. Mai 2016, können sich die Voitsberger Taxis unter Einhaltung der StVO überall anbieten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.