04.07.2016, 10:50 Uhr

In wachsenden Ringen - Ein Jubiläum samt CD-Präsentation

Gleisdorf: Haus der Musik |

Ein zum Bersten volles Haus der Musik in Gleisdorf bildete am Sonntag Abend das Ambiente für eine CD-Präsentation, tonangebend dafür war ein ganz besonderes Jubiläum. Franz Jochum fördert nun mittlerweile ganze 20 Jahre die vokale und chorische Ausbildung, als Leiter des Chorforums und auch als Pädagoge an der Musikschule in Gleisdorf.

Schon vor der Veranstaltung unterhielten sich die Chormitglieder angeregt über ihren „Maestro“ Franz Jochum, altgediente Mitglieder wussten begeistert über das Schaffen und Wirken von ihren Chorleiter zu berichten, so ist der Name der neuen CD auch Programm.
Das Werk „In wachsenden Ringen“ ist nicht nur ein Überblick und ein Rückblick über die letzten 20 Jahre, sondern soll auch vermitteln wie aus kleinen Anfängen der Chor gewachsen ist und auch weiter wachsen wird.

Wenn Franz Jochum im Gespräch rückblickend seinen Chor als wahren „Amateur Chor“ bezeichnet, dann meint er das nicht abwertend sondern bezieht sich auf die Wortherkunft „amare“ und spricht von der Liebe und der Leidenschaft welche die Mitglieder in den Chor immer wieder einbringen.

Bei der Präsentation selbst wurde es ganz still im dicht gedrängten Saal, als sich die Protagonisten auf der Bühne sammelten, um nach ihrer Darbietung von tosenden Applaus überhäuft zu werden, auch die Formation „Swinging Girls“ wussten stimmgewaltig das Publikum zu verzaubern genauso wie die Solisten Simone Kopmajer und Oliver Bode.

Als Franz Jochum mit seiner Verabschiedung begann wurde er noch von seinen Schützlingen überrascht, ihm wurde ein eigens komponiertes Lied performt und auch Bilder aus den letzten 20 Jahren seines Wirkens wurden projeziert.
Auch zu einer kabarettistischen Einlage kam es noch an diesen Abend, es wurde hochprozentig bei einem Stamperl auf den Chorleiter angestoßen.
Ein herzliches Prost auf Franz Jochum und sein Chorforum!
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.