10.06.2016, 15:02 Uhr

Feuerwehrübung in der Volksschule Strallegg

Brand in der Volksschule Strallegg – mehrere Personen vermisst, so lautete glücklicherweise nur die Übungsannahme der Freiwilligen Feuerwehr Strallegg .
Ziel solcher Übungen ist es, für einen hoffentlich nie eintretenden Ernstfall möglichst gut vorbereitet zu sein und somit eine rasche Hilfe gewährleisten zu können.
Um den Übungsablauf möglichst sinnvoll zu gestalten wurden die Gänge der Volksschule mittels Kunstnebel verraucht, sodass der Fluchtweg für die Kinder und Lehrer aus den Klassen abgeschnitten war. Nachdem Dir. Karl Gschaider den Notruf absetzte, wurde mittels Sirenenprobe alarmiert. Umgehend wurde mit der Personenrettung über den Leiterweg durch die Notausstiegsfenster begonnen. Gleichzeitig begann der Atemschutztrupp mit der Absuche von den einzelnen Räumen nach etwaigen, unbemerkt eingeschlossenen Personen. Die Wasserversorgung wurde vom Tanklöschfahrzeug und dem Löschteich vorm Gemeindeamt sichergestellt.
Trotz dass die Schüler zum Großteil nicht von der Übung Bescheid wussten und somit anfangs etwas erschrocken waren, verhielten sie und ihre Lehrkräfte sich sehr diszipliniert, sodass die Schule innerhalb kürzester Zeit evakuiert werden konnte.
Seitens der Feuerwehr Strallegg waren drei Einsatzfahrzeuge mit insgesamt 22 Mann beteiligt.
Das Kommando der Feuerwehr Strallegg bedankt sich beim Lehrpersonal und den Kindern für die gute Zusammenarbeit, sowie den eigenen Feuerwehrkameraden für die Teilnahme und ausgezeichnete Mitarbeit bei dieser Übung.
Inhalte/Bilder: Gemeinde, Feuerwehr Strallegg
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.