05.09.2016, 02:30 Uhr

Mobilität der Zukunft im Autosalon Pichler

V.l.: Roberto Krenn, Manfred Pichler, Johannes Kolowrat, Roland Punzengruber von Hyundai, Friedrich Sommer von Mitsubishi, Hans-Jörg Fürstaller
Mit einer Präsentation innovativer Hybridfahrzeuge feierte der Autosalon Pichler in Weiz Süd die Eröffnung des neu gestalteten Schauraums. Zahlreiche Gäste aus Wirtschaft und Politik folgten der Einladung von Geschäftsführer Manfred Pichler und seinem Team.
Bürgermeister Erwin Eggenreich betonte in seiner Rede die Mobilität als eines der wichtigsten und zugleich sensibelsten Themen der Zukunft. "Wir befinden uns hier in einer Zeit der Veränderung", so der bekennende Radfahrer und E-Fahrzeugnutzer Eggenreich.
"Jeder neunte Arbeitsplatz in Österreich ist abhängig vom PKW", informierte Roberto Krenn, Geschäftspartner von Manfred Pichler aus dem Autohaus Fürstaller in Oberaich, der in Hinsicht auf die vermehrte Nutzung von E-Fahrzeugen den Netzausbau bei Ladestationen als Voraussetzung sieht.
Und auch Hyundai-Vertriebs- und Marketingdirektor Roland Punzengruber sieht das Auto als eines der Symbole individueller Freiheit der Österreicherinnen und Österreicher. Inzwischen aber könne gewählt werden zwischen dem klassischen Verbrennungsmotor und zahlreichen anderen Antriebsvarianten.
"Das Autohaus Pichler in Weiz mit seinen Partnern Hyundai und Mitsubishi ist mehr denn je ein idealer und kompetenter Partner bei der Wahl zwischen Benzin-, Diesel-, Elektro-, Wasserstoffzellen- oder Hybridfahrzeug", so Geschäftspartner Hans-Jörg Fürstaller aus Oberaich. Und die Technik der Zukunft scheint für uns alle zahlreiche Möglichkeiten bereit zu halten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.