08.04.2016, 16:00 Uhr

Pfaueninsel von Thomas Hettche

Pfaueninsel von Thomas Hettche Eine Insel in Mitten der Havel bei Potsdam - wie zauberhaft und verwunschen muss dieser Ort einst gewesen sein? Wie viele Geheimnisse mögen sich dort verbergen? Thomas Hettche lässt diese Vergangenheit wieder auferstehen. Auch wenn sein Roman sprachlich nichts vermissen lässt, so schafft er es nicht, die erhoffte Magie neu zu erwecken. Die eingewobene Liebesgeschichte rund um die kleinwüchsige Marie ist durch ihre Ungewöhnlichkeit so dominant, dass alles andere quasi wie im Keim erstickt wird. Schade, bis zum Schluss konnte ich mich nicht richtig heimisch fühlen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.