Park-Misere: Pendler zahlen

Der Rand der Fahrspur ist vorschriftswidrig vollgeparkt. Die Polizei verhängt Strafen.
  • Der Rand der Fahrspur ist vorschriftswidrig vollgeparkt. Die Polizei verhängt Strafen.
  • Foto: Leitsberger
  • hochgeladen von Anna Eder

AMSTETTEN. Chaos herrscht zurzeit im Parkhaus Graben beim Bahnhof. Wer die Bahn benützen will und hofft, dort - wie gedacht - einen Stellplatz zu finden, sollte spätestens um sieben Uhr da sein. Das berichtet eine Bahnbenützerin, die regelmäßig auf die Uni nach Linz fährt. Später kann es Probleme geben, einen Stellplatz zu finden. "Einmal habe ich sogar den Zug versäumt", erzählt sie.

Strafmandate für Parksünder
Seit das Parkhaus Eggersdorf saniert wird, ist es am Graben besonders arg. Gezählte neunundneunzig Fahrzeuge standen Mittwoch vergangener Woche um neun Uhr außerhalb der markierten Stellflächen. Wer sich in aller Eile an den Fahrbahnrand stellt, riskiert einen Strafzettel. Denn grundsätzlich ist das verboten.
"Wir schauen täglich hin und kontrollieren. Ein Fahrstreifen, das sind zweieinhalb Meter, muss frei bleiben. Wenn das nicht gegeben ist, ist das vorschriftswidrig", sagt Josef König, Kommandant der Stadtpolizei. Man mache das schon mit menschlichem Gefühl, aber alle, die nicht richtig stehen, müsse man strafen.

Für Nicht-Pendler verboten
Es gibt Beschwerden von Autofahrern, die sich bei der Durchfahrt und beim Ein- und Ausparken behindert fühlen, berichtet Bauamtsdirektor Manfred Heigl.
Momentan falle ein Viertel der Stellplätze der Eggersdorfer Straße aus. 1.000 Parkplätze sind in Amstetten für Park & Ride vorgesehen. "Dass das schon sehr knapp ist, damit wird man sich in Zukunft auseinandersetzen müssen", sagt Heigl. Derzeit habe man aber weder das Geld noch die nötigen Flächen.
Es sei auch - in Abstimmung mit ÖBB und Land - eine Bewirtschaftung nicht ausgeschlossen, um zweckentfremdete Nutzung auszuschließen. Dauerparken ohne Pendler zu sein, sei grundsätzlich aber ohnehin verboten und könne bestraft werden. "Es wird auch überwacht", so Heigl.
Ob aber wirklich alle, die dort tagelang stehen, Wochenpendler sind, ist zu bezweifeln.

Park & Ride

Parkdeck Graben: 650 Stellplätze
Parkdeck Eggersdorfer Straße: 350 Stellplätze. Derzeit sind ein Viertel davon wegen Sanierung nicht benützbar.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Moderator und Bezirksblätter-Chefredakteur Christian Trinkl im Gespräch mit Franz Tatzber.
Video 18

120 Sekunden-Finale
"Alpenwurm", der Kleinstkomposter, ist Niederösterreichs beste Geschäftsidee 2020

Die besten Ideen aus dem Homeoffice: Das war das große 120 Sekunden- Wohnzimmer-Finale. NÖ. Eine "Schule" für Senioren, gesunde Schreibtischsessel, Fruchtsaft im Kleinformat, rollende Hochbeete und eine App, die Mathematik bei der Quadratwurzel packt. Beim großen Online-Finale von „120 Sekunden – die niederösterreichische Geschäftsidee” pitchten zehn Kandidaten-Teams um Preise im Wert von über 50.000 Euro. 120 Sekunden – eine Aktion der Bezirksblätter Niederösterreich mit Unterstützung von riz...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen