18.09.2014, 14:55 Uhr

Die Schnäppchenjäger und die Schatzsucher

Vergangenes Wochenende fand in der Eishalle Amstetten der jährliche Flohmarkt des Lions Clubs statt.

Viele Besucher erfreuten sich an den Kostbarkeiten, die sie ergattern konnten. Bei der Sammlung, die im Vorfeld stattfand, tauchen doch so einige Schätze auf, wie zum Beispiel ein Trinkhorn des Eisenbahner Gesangsvereins aus dem Jahre 1882, das dem Stadtarchiv gespendet wurde. Doch wahre Schätze müssen nicht immer aus Eisen, Holz oder Plastik bestehen, wie auch Michael Zarl zu verstehen gibt: "Mein größtes Hab und Gut sind meine Freunde." Auch Adi Hammerl legt hierbei eine ähnliche Einstellung an den Tag: "Mein wichtigstes Gut ist mein Schatz, also meine Frau." Für Christian Dunkl ist es seine Heimat: "Wir leben auf einer Insel der Seeligen. Die Heimat muss man wertschätzen." Ob es nun ein Auto oder eine Beziehung ist – beides sollte man hegen und pflegen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.