03.11.2015, 18:49 Uhr

"Rind und Bluza" harmonieren gut

Franz Wagner vom Landhaus Stift Ardagger setzt auf die unterschiedlichsten Kürbisse von Karin Metz.

Innovative Unternehmen aus Haag wollen mit ihren ganz speziellen und hochwertigen Produkten punkten

ARDAGGER/HAAG. Mit dem Wagyuhof und dem Kürbishof Metz darf die Moststraße zwei kulinarische Leckerbissen aus Haag in ihren Reihen begrüßen. Das Weiterführen des landwirtschaftlichen Betriebes in dritter Generation nahm Florian Irxenmayr zum Anlass einen nicht alltäglichen Weg einzuschlagen. Gemeinsam mit Patrick Fehringer und Karl Peterseil betreibt er nun den Wagyuhof Mostviertel in Haag. Das Wagyu Fleisch gilt als das beste und exklusivste Fleisch der Welt

Aller Anfang ist schwer

"Wir hatten zu Beginn nicht wirklich eine Ahnung von diesen Tieren und so war es leicht chaotisch. Durch umfassende Recherchen haben wir uns das nötige Wissen in der Aufzucht, Pflege und Verarbeitung dieser außergewöhnlichen Tiere angeeignet und 2014 unsere Firma gegründet", so ein stolzer Florian Irxenmayr.
Die ersten beiden Rinder am Hof waren "Lissi und Jenny" (alle Rinder verfügen über einen Namen), mittlerweile umfasst der Betrieb bereits 42 Tiere.
"Da wir auf höchste Qualität setzen, sind wir bei jeder Fleischzerlegung selbst vor Ort. Auch unsere Burger finden bereits großen Anklang und werden in einigen renommierten Lokalen angeboten", freut sich Karl Peterseil.

Starke Familie als Basis

Die Familie Metz bietet bereits seit 15 Jahren 150 unterschiedliche Speise- und Zierkürbisse an. "Die Basis unseres Betriebes ist eine starke Familie, in der alle zusammenhelfen. Unser Hof ist zudem eine Entfaltungsstätte für alle Familienmitglieder", ist Karin Metz überzeugt. Neben dem klassischen Kürbisverkauf werden auch Knabberkerne oder Kürbiskernöl angeboten, welches auch regelmäßig prämiert wird. "Bei uns findet auch unser Kürbiskernpesto besonders großen Anklang, welches hervorragend zu Nudeln, in die Eierspeis oder zur Jause auf ein frisches Bauernbrot passt", so Karin Metz.

Vernetzen und zusammenführen

"Uns als Moststraße ist die Servicekette ein besonderes Anliegen und so wollen wir Produzenten und Gastronomie vernetzen und zusammenführen", so Mostraßen-Obfrau Michaela Hinterholzer. So kreierte das Landhaus Stift Ardagger, welches vor kurzem zum vierten Mal mit einer Haube prämiert wurde, tolle Kreationen unter dem Motto "Kürbis trifft Wagyu Rind".
"Wir wollen hohe Qualität bei entsprechendem Ambiente anbieten und arbeiten somit gerne mit so innovativen Betrieben zusammen", so Franz Wagner vom Landhaus.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.