07.10.2014, 13:28 Uhr

„Theaterfest NÖ“ feierte den 20. Geburtstag

Werner Auer, Erwin Pröll (Foto: NLK Johann Pfeiffer)

Landeshauptmann Erwin Pröll spricht von "kultureller Nahversorgung“.

Über vier Millionen Besucherinnen und Besucher bei rund 8.000 Vorstellungen – das ist die bisherige Bilanz des niederösterreichischen Theaterfestes, das gestern, Montag, in Baden seinen 20. Geburtstag feierte. Auch heuer waren die 23 Spielorte des Theaterfestes sehr erfolgreich: rund 193.000 Besucherinnen und Besucher wurden bei den 464 Vorstellungen gezählt, zusammen mit den Produktionen für Kinder wurden insgesamt über 209.000 Gäste registriert.

Der Gedanke der „kulturellen Nahversorgung“ habe vor 20 Jahren für das Theaterfest Pate gestanden, sagte Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll im Zuge des Festaktes. Mit diesem „breiten kulturellen Angebot direkt vor der Haustür“ sei auch die Lebensqualität im Land gestiegen, über 90 Prozent der niederösterreichischen Bevölkerung seien stolz auf das kulturelle Leben im Land, so Pröll.
Dort, wo eine vielfältige Kulturszenerie vorhanden sei, dort sei auch Innovationskraft vorhanden, betonte er weiters: „Das Image des Bundeslandes Niederösterreich und das Selbstbewusstsein der Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher sind unglaublich gewachsen.“ Eine breite, abwechslungsreiche kulturelle Szenerie habe aber auch wirtschaftliche Effekte, meinte der Landeshauptmann: „1,5 Millionen Kulturtouristen lassen pro Jahr rund 200 Millionen Euro an Wertschöpfung im Land. Durch die kulturelle Szenerie werden rund 12.000 Arbeitsplätze gesichert.“

Das Theaterfest Niederösterreich sei „ein Heimathafen, wo wir Sommertheatermacher die Möglichkeit haben, uns auszutauschen und gemeinsam an einem Strang zu ziehen“, sagte Theaterfest-Obmann Werner Auer im Gespräch mit der Moderatorin des Abends, Mag. Nadja Mader-Müller. „Beim Theaterfest ist das ganze Land Bühne, und diese Bühne wollen wir möglichst nah an möglichst viele Menschen heranbringen“, betonte der Landesdirektor des ORF NÖ, Prof. Norbert Gollinger. Der Erfolg eines Unternehmens werde an zufriedenen Kunden gemessen, der Erfolg des Theaterfestes an den begeisterten Besuchern, meinte Mag. Bernhard Lackner, Vorstandsdirektor der Niederösterreichischen Versicherung. Als weitere Interviewpartner standen im Zuge des Festaktes auch der im heurigen Sommer ausgezeichnete Vier-Millionste-Besucher Konrad Loibl sowie Stammgast Klaudia Severin-Kronbichler zur Verfügung. Künstlerisch gestaltet wurde der unterhaltsame Abend in der Bühne Baden durch Beiträge von Kammersänger Sebastian Reinthaller, Intendant Adi Hirschal, Schriftsteller und Kinderpsychiater Dr. Paulus Hochgatterer sowie der Sopranistin Daniela Fally.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.