1 Kilo Himbeeren für "Dagi"

3Bilder

Ein ganzer Abend im Stadttheater Baden stand im Zeichen des 80. Geburtstages von Dagmar Koller.

BADEN. Am Programm stand die Aufführung von Orchester- und Gesangsstücken, in denen die Jubilarin - als langjähriges Ensemblemitglied der Wiener Volksoper - mitgewirkt hatte: Ausschnitte aus Land des Lächelns, das Dagmar Koller 1964 den künstlerischen Durchbruch brachte, waren ebenso dabei wie aus Kiss Me, Kate oder Hello Dolly. Dagmar Koller saß als Gast in der Direktionsloge des Intendanten Michael Lakner, der sich ebenso als Gratulant einstellte wie auch Geschäftsführerin Martina Malzer und der Moderator des Abends, Herbert Fischerauer. Die Jubilarin applaudierte den Darbietungen ihrer Bühnenkollegen Roman Martin, Barbara Payha, Claudia Goebl und Matjaz Stopinsek.

Tolle Torte für "Dagi"

Eine unerwartete Überraschung gab es dann in der Pause - eine riesige Joghurttorte, in die ein Kilo Himbeeren eingearbeitet waren. Das Kunstwerk haben Kollers langjährige Freundin Anni Koller und ihr Lebensgefährte Ferdinand Besim selbst in ihrer Villa in Baden fabriziert. Acht Sprühkerzen wurden entzündet und beleuchteten den 80-er aus Wachs, der die Torte ebenso verzierte wie eine Oblate mit dem Bild von Dagmar Koller. Teppich-Tycoon Ferdinand Besim und Dagmar Koller schnitten die Torte gemeinsam an, und es stellten sich auch ein paar Pausengäste für eine Kostprobe an. "Was übrig blieb, haben dann die Bediensteten im Stadttheater gegessen", schmunzelt Anni Koller. "Am nächsten Tag war schon nichts mehr da." Die beiden Damen mit der zufälligen Namensgleichheit kennen einander von den Schulzeiten ihrer Enkelsöhne her. "Helmut Zilks Enkelsohn und meiner gingen in die gleiche Schule und haben auch gleichzeitig in Gleichenberg die Golfplatzreife gemacht."

Autor:

Gabriela Stockmann aus Baden

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

19 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen