Leserbrief
Bad Vöslau – Zurück an den Start!

Leserbrief

Jetzt hat die zuständige Fachabteilung des Landes Niederösterreich ebenfalls Mängel in dem undurchsichtigen Raumordnungskonvolut erkannt. Viel wurde diskutiert. Die Liste Flammer versuchte immer wieder, alles schön zu reden. Aber das mulmige Gefühl vieler Vöslauer wuchs, je mehr sie sich mit der Materie beschäftigten, vor allem mit den fadenscheinigen Argumenten der Liste Flammer, was schließlich in der Bevölkerung zu der enormen Dynamik des Widerstands gegen die geplante Abänderung führte.
Es ist schon verwunderlich, dass Bürgermeister Prinz von „nur“ 75 Stellungnahmen spricht, die unter anderem Auslöser für den Stopp des neuen Raumordnungsprogramms gewesen sein sollen. Wieder ein Beispiel, dass die Liste Flammer bei „Zahlenspielen“ zur Durchsetzung ihrer Interessen nicht zimperlich ist. Waren es nicht doch die fast einem Bürgeraufstand ähnelnden nahezu 1.000 Unterstützungserklärungen der Großauer innerhalb einer Woche, die den Stopp bewirkten?
Nun ist die Liste Flammer um Schadensbegrenzung bemüht. Sie versucht sich aus der Affäre zu ziehen, indem sie das Land Niederösterreich als Schuldigen hinstellt. Wie glaubwürdig und regierungsfähig ist diese Liste eigentlich noch?

Mag. Wolfgang Parrer
(Initiative Florastrasse, Bad Vöslau)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen