Buchpräsentation
"Ein feines Fest für Daniela Meisel"

Die Romanpräsentation "Wovon Schwalben träumen" am vorigen Donnerstag im Haus der Kunst fand das Interesse von gezählten 130 Personen. Die Pfaffstättner Autorin Daniela Meisel las aus ihrem neuen Roman, Herbert Först moderierte danach ein Gespräch mit ihr und zieht folgendes Remüsee: "Es war ein enspanntes, ergiebige Gespräch mit der Autorin, es gab höchst erfreuliche Rückmeldungen und einen geselligen Ausklang. Kurz: Ein feines Fest für Daniela Meisel und ein wertvoller Abend im Zeichen des Feminismus."
Daniela Meisel liest am 21. November im Republikanischen Club in Wien (19 Uhr).

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen