Polizei nahm Stalker fest

BAD VÖSLAU (lorenz). Stalking - das ist eigentlich ein Wort, das aus der Jägersprache kommt und in etwa „Auf die Pirsch gehen" bedeutet. Die Opfer von Stalking werden vom Täter oder der Täterin ausspioniert, andauernd belästigt und dadurch unter psychischen Druck und Angst versetzt. Es kann auch zu körperlichen Attacken kommen, in den seltensten Fällen sogar bis Mord. Meist sind die Opfer weiblich.
Fand Ende der 80er Jahre nur das Stalken von Stars Beachtung, so begann man in den 90er Jahren den Begriff Stalking auch auf die häusliche Gewalt auszudehnen. (Quelle: "Stalking – vom Psychoterror zum Mord“ von Dr. H. Dreißing)
Im Bezirk Baden kam es 2018 in 41 Fällen von Stalking zu Ermittlungen der Polizei.

Gewaltdrohung

Die aktuellste Anzeige geschah bereits heuer, am 22. Jänner 2019, bei der PI Bad Vöslau. Ein Mann (43) konnte die Trennung von seiner Lebensgefährtin (36) scheinbar nicht verkraften. Beide sind türkische Staatsbürger und haben ein gemeinsames Kind. Der Mann schickte ihr unzählige SMS, rief sie immer wieder an, passte sie bei ihrer Arbeitsstätte ab und bedrohte sie ihr Säure ins Gesicht zu schütten.
Sie solle unter der Trennung genauso leiden wie er. Schließlich bedrohte er sie auch noch mit dem Umbringen.

Zweite Anzeige, Festnahme

Die erste Anzeige gegen ihren ehemaligen Lebensgefährten erstattete die Frau schon im September 2018 wegen Körperverletzung und Nötigung. Er wurde im November verurteilt und bekam ein Betretungsverbot. Der Mann wurde am 27. Jänner festgenommen und kam nach Wiener Neustadt in die U-Haft.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen