8000 Kilometer Seidenstraße - Mythos und Wirklichkeit

BADEN. “Die Seidenstraße ist unglaublich abwechslungsreich, der Weg beim Erkunden war immer auch das Ziel“ meint der Abenteurer erfahrene Fotograf und dokumentierte daher neben den großen Highlights auch die vielen kleinen, unvorhersehbaren Ereignisse. Dass am Ende der ersten Reise alle Filme bei einem Hotelbrand zerstört wurden, war freilich nicht eingeplant…..
Tausende Kilometer vom Mittelmeer über den Orient durch Asien bis ins ferne China – die Seidenstraße hat immer für Faszination gesorgt. Über die berühmten Karawanenstädte Buchara, Chiva und Samarkand bis zu den Naturwundern des Tien Shan Gebirges, vom spektakulären Karakorum Highway über den Sonntagsmarkt in Kashgar, riesigen Wüsten und den buddhistischen Grotten von Dunhuang bis zur Chinesischen Mauer und nach Xian führt dieses Reiseabenteuer.
Sepp Puchinger spannt einen gehaltvollen Bilderbogen über fremde Völker, Jahrtausende alte Kulturen – erzählt über abenteuerliche Erlebnisse und Ideen zur Wiederbelebung der Seidenstraße im 21. Jh.
Hinkommen, zurücklehnen - und für 100 Minuten in die Ferne entschweben!

Donnerstag 24. Jänner um 19.15 h, Theater am Steg, Baden

VKK: Sparkasse Baden (Hauptplatz), RUEFA Reisen Baden; www.sepp-puchinger.at

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen