Österreich-Rekord für Willi Seehof

2Bilder

BADEN/WIEN. Bei der im Floridsdorfer Hallenbad in Wien ausgetragenen österr. Meisterschaft der Masters im Schwimmen, konnte sich die Herrenmannschaft der Schwimmunion Baden als bestes NÖ-Team in Szene setzen. Allen voran Wilhelm Seehof: Er holte sich in der Altersklasse 60 vier Goldmedaillen - dreimal im Einzel über 50, 100 und 400 Meter Kraul und einmal in der Staffel. Silber erschwamm er zweimal - für 100 Meter Brust und einmal Staffel. Besonders erwähnenswert seine Leistung über 100 Meter im Kraulen. Er stellte hier in seiner Altersklasse den neuen österreichischen Rekord mit 1:05,64 Minuten auf.
Rekorde purzeln natürlich nicht vom Himmel, sondern wollen erarbeitet werden: Die Badener Sportschwimmer trainieren in der Sommersaison fast täglich im Badener Strandbad. Im Winter schaut jeder auf sich. Wilhelm Seehof, Angestellter im Badener Casino, trainiert mittags in der Südstadt oder dem Aqua Nova. Die heimatliche Römertherme eignet sich fürs sportliche Schwimmen nämlich nur bedingt.
Und wie schaut nun so eine typische Trainingseinheit aus?

Schwitzen im Wasser

Es beginnt mit 1.000 Meter Kraul Einschwimmen (ca. 16 Minuten, mit 1,36 min auf 100 Meter), dann folgen 10-mal 100 Meter Kraul im Zwei-Minuten-Takt, will heißen: Man schwimmt die 100 Meter in ca. eineinhalb schweißtreibenden Minuten und macht dann bis zu zwei Minuten Pause. Danach folgen 200 Meter lockeres Schwimmen, Tempo egal. Danach werden die Kraulbeine und die Kraularme extra trainiert. Zum Schluss folgen 200 Meter Ausschwimmen. Insgesamt kommt man in so einer harten Trainingseinheit auf 2.800 Meter Schwimmen. Vor Beginn der Meisterschaft Anfang Oktober werden die Sprinteinheiten verschärft. Mit Schwimmen allein ist es aber noch nicht getan. Ohne zusätzliches Krafttraining geht nämlich gar nichts.

Foto:von links nach rechts: Swoboda, Thumb, Zartl, Wagenhofer, Jiricka, Seehof, Schott, Marot, Braunger, Rosner (nicht im Bild Sauberer und Schott Didi)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen