17.10.2014, 15:12 Uhr

LH Pröll eröffnete neues Besucherzentrum in Mayerling

ALLAND. 125 Jahre nach der „Tragödie von Mayerling“, als Kronprinz Rudolf mitsamt seiner erst 17-jährigen Geliebten Mary Vetsera unter tragischen Umständen den Tod fand, wurde in Mayerling ein neues Besucherzentrum errichtet. Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll konnte heute, Freitag, das neue Besucherzentrum gemeinsam mit der neu gestalteten Ausstellung eröffnen. Rund 1,5 Millionen Euro wurden investiert, das Land Niederösterreich hat 50 Prozent der Investitionskosten getragen.
„Dies hier ist ein geschichtsträchtiger Boden, und es ist Aufgabe der öffentlichen Hand, Geschichtsbewusstsein an den Tag zu legen – nicht nur in Worten, sondern auch in Taten“, betonte der Landeshauptmann im Zuge der Eröffnung: „Wir haben eine Verantwortung gegenüber unserem kulturellen Erbe.“
Mayerling habe einen Bekanntheitsgrad weit in die Welt hinaus und sei in der Destination Wienerwald „ein zusätzlicher Hotspot, von dem touristisch noch viel zu erwarten ist“, so Pröll. Aus „Verantwortung gegenüber den Generationen vor uns und den Generationen nach uns" wolle man in Niederösterreich das Geschichtsbewusstsein hochhalten, betonte er: „Nur jemand, der seine historischen Wurzeln verspüren kann, ist so verankert, dass er weltoffen nach vorne gehen kann.“
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.