06.09.2016, 00:00 Uhr

Öl-Unfall am Penny-Parkplatz

BADEN. Ein Öl-Unfall mit Folgen ereignete sich vor zwei Wochen beim Penny-Markt in der Vöslauerstraße. Ein Tankwagen verlor nach einem Unfall auf dem Parkplatz mehrere Hundert Liter Öl.

Techniker schlug Alarm

Ein involvierter Umwelttechniker, der nicht genannt werden möchte, schlug Alarm: Er habe beobachtet, dass nach dem Unfalleinsatz der FF Weikersdorf nichts weiter passiert sei, um eine Verseuchung der Umwelt (des Grundwassers) zu verhindern. Insbesondere sei verabsäumt worden, die Schlammfänger und den Sickerschacht auf dem Parkplatz zu reinigen. "Wenn es plötzlich stark regnet, könnte das noch vorhandene Öl überlaufen und ins Grundwasser kommen. Der Schacht müsste dann dringend ausgepumpt werden - doch wer gibt dazu den Auftrag? Es scheint niemanden zu interessieren, zwei Wochen später war noch immer nichts gereinigt. Ich sehe Gefahr im Verzug."
Bezirkshauptmann Dr. Heinz Zimper als Chef der zuständigen Behörde dementiert jegliche Untätigkeit. "Noch am selben Tag wurde vom betroffenen Schacht Diesel ausgepumpt und Vorsorge getroffen." Am nächsten Tag habe ein Sachverständiger des Landes NÖ diesen Unfallort begutachtet und mit der verantwortlichen Firma Probenziehungen, Abgrabungen, Reinigung, Entsorgung des kontaminierten Materiales etc. besprochen. Eine Umweltschadensanierungsfirma sei noch am selben Tag beauftragt worden.

BH kontrolliert alles

Nach Baggerarbeiten ist derzeit eine Baugrube offen, weil die endgültigen Ergebnisse der Bodenproben abgewartet werden sollen. Zimper: "Die BH kontrolliert natürlich alle weiteren Schritte."
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.