11.10.2017, 17:13 Uhr

Unglücklich verloren

Eine unglückliche 1:4 Niederlage für den Badener AC-Tischtennis gegen den Champions-League Teilnehmer SPG WALTER WELS

BADEN. Vor den zahlreichen begeisterten Zusehern traten die Oberösterreicher mit dem Jugend-Vizeweltmeister Seungmin CHO, dem belgischen Internationalen Robin DEVOS und dem österr. Vizestaatsmeister Dominique PLATTNER an den blauen Tisch. Gleich im ersten Spiel zeigt CHO warum er zu den besten internationalen Nachwuchsspielern zählt. Andi LEVENKO konnte die Partie zwar über weite Strecken offen halten, doch durch sein sehr gutes Service und fehlerfreies Spiel war Andi ständig unter Druck und mußte schlußendlich die Überlegenheit des jungen Koreaners anerkennen. Im zweiten Spiel lieferte sich Badens Neuzugang, der 22jährige Denis ZHOLUDEV einen harten Kampf gegen DEVOS. Es entwickelte sich ein tolles Spiel mit großartigen Ballwechseln und bedingungslosem Angriffswillen. Das bessere Ende hatte leider der Welser mit einem glücklichen 12:10 im Entscheidungssatz auf seiner Seite. Nun stand Eric GLOD auf seiten der Badener bereits gehörig unter Druck. Eric bewies jedoch seine aufsteigende Form und steigerte sich Satz für Satz mit überlegtem, variantenreichem Spiel. Ein verdienter 3:1 Erfolg brachte Baden wieder heran. Im anschließenden Doppel brachten die Oberösterreicher ihren serbischen Topspieler Zsolt PETÖ zum Einsatz welcher mit PLATTNER ein sehr gut eingespieltes Doppel bildet. Baden hat im Gegenzug in dieser Saison noch keine perfekte Doppel-Variante gefunden und gab das Spiel mit 0:3 ab. Robin DEVOS wurde im nächsten Einzel ebenfalls durch Zsolt PETÖ ersetzt, ein kluger Schachzug des Gegners. Badens Top-Nachwuchsspieler Andi LEVENKO ließ sich dadurch jedoch nicht aus der Ruhe bringen und konnte PETÖ voll fordern. Andi spielte sehr druckvoll und trotzdem überlegt, eine 2:1 Satzführung heraus. PETÖ konterte mit einem 11:7 im 4. Satz. Im Entscheidungssatz gab schließlich die Routine den Ausschlag und LEVENKO unterlag nochmals mit 7:11. Im Gesamten wäre mit etwas Glück ein nicht unverdientes 3:3 Unentschieden drinnen gewesen und der BAC hat wieder gezeigt, daß man mit den Top Teams mithalten kann, auch wenn es noch nicht zu einem Punktegewinn gereicht hat.
Das nächste Heimspiel gegen den UTTC OBERWART findet bereits nächsten Montag, dem 16. Oktober um 18Uhr im Sportcenter Baden statt.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.