Braunauer Mädls im Heiligtum der Finanzwelt

6Bilder

FRANKFURT, BRAUNAU. Das Team „Das große Zinspokern“ der HLW Braunau gewann am 27. März 2019 das Finale des europäischen Wettbewerbs „Generation €uro“ zum Thema Geldpolitik in der Österreichischen Nationalbank (OeNB) in Wien.

Zur Belohnung durfte das Siegerteam am 7. Mai nach Frankfurt am Main zur Europäischen Zentralbank (EZB) fliegen, um sich mit den anderen Siegerteams aus verschiedenen Euro-Ländern zu treffen.

Den Jugendlichen wurde ein abwechslungsreiches zweitägiges Rahmenprogramm geboten. Sie lernten nicht nur die Aufgaben der EZB und das architektonisch interessante EZB-Gebäude kennen, sondern durften auch in gemischten Gruppen die sehenswerte Frankfurter Innenstadt erkunden. Dabei hatten sie verschiedene interaktive Aufgaben zu lösen und kommunizierten miteinander fleißig in Englisch.

Am 8. Mai konnten die Gewinner-Teams der Schüler aus allen teilnehmenden Ländern im Rahmen einer eigenen Pressekonferenz, die live via YouTube übertragen wurde, Fragen an den EZB-Präsidenten Mario Draghi richten. Darunter auch HLW-Schülerin Katharina Auer, die sich nach den Zukunftsplänen und den bemerkenswertesten Erinnerungen an seine Amtszeit erkundigte. Der aufregendste Moment war sicherlich die Überreichung der Urkunde durch den EZB-Präsidenten im Beisein von Gouverneur Ewald Nowotny (OeNB).

Ein unvergessliches Erlebnis für die Schülerinnen Katharina Auer, Iris Hangöbl, Annabell Ledersberger Magdalena Pentenrieder und ihre Lehrerin Brigitte Neu, die das Ereignis so kommentiert: „Danke Mädels, so ein Ereignis macht den Lehrerberuf so richtig spannend!“

Das Video kann unter https://www.ecb.europa.eu/home/html/index.en.html oder https://www.youtube.com/watch?v=XGs3NagWvKw nachgesehen werden.

Fotos: HLW Braunau

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen