Lesetipps
Bücherliebe in Zeiten von Corona

Der fünte Teil der "Schwestern-Reihe" ist nun erschienen und erfreut die Fans.
3Bilder
  • Der fünte Teil der "Schwestern-Reihe" ist nun erschienen und erfreut die Fans.
  • Foto: Maria Gurtner
  • hochgeladen von Katharina Bernbacher

Der Corona-Virus zwingt uns, zuhause zu bleiben. Zeit genug, um zu einem guten Buch zu greifen. Wir haben uns Tipps von Maria Gurtner vom Buchladen in Mattighofen geholt.

MATTIGHOFEN (kat). Viele von uns nutzen die derzeitige Zeit, um zu entschleunigen und endlich wieder ein Buch zu lesen. Wir haben uns bei Maria Gurtner vom Buchladen erkundigt, welche Schmöker sie uns fürs zuhause bleiben empfiehlt. Heraus kam eine Mischung aus humoristischen Werken, Belletristik und ganz persönlichen Empfehlungen von Gurtner. In Corona-Zeiten versorgt sie ihre Kunden weiterhin mit Lesestoff:" Einfach eine Mail mit dem gewünschten Buch an office@buchladen-mattighofen.at schicken oder eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter (Tel.: 07742/58085) hinterlassen. Wir bekommen auch weiterhin täglich unsere Lieferung. Dann verschicken wir die Bücher, oder, je nachdem, wie wir es mit dem Kunden abmachen, stellen wir die Bücher vor den Buchladen. Im Ort liefern wir sie auch." Derzeit empfiehlt sie den fünften Teil der "Schwestern-Reihe" von Lucinda Riley. "Jeder, der mit der Serie begonnen hat, hat schon auf den neuen Teil gewartet. Es ist ein Buch zum raussitzen und reinfallen", beschreibt Gurtner. Ein, laut der Buchliebhaberin, sehr amüsantes und kurzweiliges Buch, ist "Mathilda oder irgendwer stirbt immer" von Dora Heldt. Im Vordergrund der Erzählung steht Mathilda, die ihr Leben auf dem Land genießt. Wäre da nicht ihre boshafte Mutter Ilse. Der dritte Tipp von Gurtner? "Das Gewicht der Worte"von Paul Mercier. Es ist sehr literarisch, aber gerade jetzt hat man ja genügend Zeit, um sich in das Buch vertiefen zu können". Der Protagonist Simon Leyland überdenkt nach einer vermeintlichen Katastrophe sein Leben nochmals.

Stöbern am Büchertisch

Ab Freitag, 27. März, wird vor dem Buchladen außerdem ein Büchertisch aufgestellt. "Da ja auch die Bibliotheken geschlossen haben, können sich dann Lesehungrige gratis Bücher mitnehmen", beschreibt Gurtner die Aktion.

Autor:

Katharina Bernbacher aus Braunau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen