Wenn wir sie nicht hätten:
Ein "Danke" an die Feuerwehren im Bezirk Braunau

23Bilder

Das Unwetter, das am 28. Juli 2021 von Westen her über den Bezirk Braunau einfiel, richtete wieder massive Schäden an. Dank den Feuerwehren konnte bereits einiges aufgeräumt werden.

BEZIRK BRAUNAU. Unzählige Einsätze in den letzten Tagen, und das neben Arbeit und Familie. Wenn wir die Freiwilligen Kräfte von der Feuerwehr nicht hätten, wie würden heute unsere Orte und Dörfer aussehen? Ein Danke und Lob an Alle, die ihre Freizeit für das Wohl der Betroffenen und die Aufräumarbeiten opfern.

Trimmelkam

Die Feuerwehr Trimmelkam musste wohl als Erste ausrücken, da das Unwetter von Westen kam: "Kurz nach Mittag, also kurz nach dem heutigen, erneuten Unwetter wurden wir zu einem Hilfseinsatz nach Tarsdorf gerufen. Viele Keller und sogar Straßen standen unter Wasser."

Aspach

Im Osten des Bezirks, in Aspach mussten die vier Feuerwehren um 14:15 Uhr zu zwei Personenrettungen gleichzeitig ausrücken: "Unabhängig voneinander kamen zwei PKW-Lenker in der Einsatzzone der FF Wasserdobl durch umgefallene Bäume mit ihren Fahrzeugen zu stehen und konnten nicht mehr vor und zurück. Die vier Feuerwehren schafften es mit zahlreicher Mannschaft und der Unterstützung von Traktoren die Verkehrswege soweit frei zu machen um die in Notlagen geratenen Personen und Fahrzeuge aus den Gefahrenbereichen zu bringen."

Ibm

Auch die Feuerwehr Ibm war im Einsatz, und das über Tage: "Wir hatten die letzten Tage einiges zu tun. Ich denke man kann gar nicht alle Einsätze aufzählen ohne einen zu vergessen. Es waren ca. 25 Alarmierung die letzten 3 Tage. Allen die es erwischt hat wünschen wir viel Kraft um die Schäden gut zu verkraften und aufzuarbeiten."

Hochburg

Die Feuerwehr Hochburg schreibt: "Viele Einsätze haben uns in den letzten Tagen beschäftigt. Durch die Unwetterfront am Nachmittag des 28. Juli kam es im Gemeindegebiet von Tarsdorf zu zahlreichen Überflutungen. Insgesamt wurden von der FF Hochburg 4 Einsatzstellen abgearbeitet. Dabei wurden Anwesen mit Hilfe von Tragkraftspritzen und Tauchpumpen leergepumpt."

Geretsberg

Sogar die Nachbarn mussten zu Hilfe kommen. Die Feuerwehr aus Burghausen half in Geretsberg:
"Ein Bild der Zerstörung erwartete unsere Einsatzkräfte heute im österreichischen Geretsberg, wo ein Unwetter mit heftigem Hagelschlag Dachflächen beschädigte und Felder kahlschlug. Mit 4 Fahrzeugen und 21 Einsatzkräften unterstützten wir die Kameraden der Feuerwehr Geretsberg."

Ostermiething

Die Feuerwehr Ostermiething: "In den letzten 50 Stunden mussten wir gemeinsam mit der Feuerwehr Ernsting rund 40 Einsätze nach Überflutungen und Sturmschäden in und um Ostermiething abarbeiten."

Weitere Artikel zum Unwetter am 28. Juli 2021:
Baum fiel auf Auto

Erneut schweres Unwetter im Bezirk


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen