Grüner Besuch bei KTM

David Stögmüller und Ruperta Lichtenecker bei Besuch bei KTM, mit Geschäftsführer Leingartner.
2Bilder
  • David Stögmüller und Ruperta Lichtenecker bei Besuch bei KTM, mit Geschäftsführer Leingartner.
  • Foto: Grüne
  • hochgeladen von Lisa Penz

MATTIGHOFEN. „KTM schafft es mit Innovationskraft, Kreativität und 350 engagierten Mitarbeitern jährlich 150.000 Fahrräder zu fertigen, was die Region Innviertel besonders stärkt“ zeigt sich Ruperta Lichtenecker, Wirtschafts- und Forschungssprecherin der Grünen, im Rahmen eines Betriebsbesuches erfreut. "Damit ist KTM ein wichtiger Stützpfeiler in unserer Region, wenn es um Arbeitsplätze geht. Übrigens sind mehr als 50 Prozent der Belegschaft weiblich“, betont Bezirkssprecher der Grünen Braunau, David Stögmüller.

E-Bikes immer mehr gefragt

KTM Fahrrad ist auf Platz 120 der umsatzstärksten Unternehmen in Österreich und arbeitet mit verschiedenen Zulieferbetrieben in Österreich zusammen. Insgesamt produziert KTM am Standort über 150.000 Fahrräder, darunter Trekkingräder, Rennräder sowie moderne E-Bikes am Standort. Die Gesamtvertriebsmenge sind 210.000 Stück, 30% bleiben davon in Österreich.

David Stögmüller und Ruperta Lichtenecker bei Besuch bei KTM, mit Geschäftsführer Leingartner.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen