Neuer Bürgermeister
Und der Thron geht an Stuhlberger

Andreas Stuhlberger (SPÖ) hat die Stimmenmehrheit bei der gestrigen Wahl bekommen. Nun ist er der neue Bürgermeister von Schalchen.
  • Andreas Stuhlberger (SPÖ) hat die Stimmenmehrheit bei der gestrigen Wahl bekommen. Nun ist er der neue Bürgermeister von Schalchen.
  • Foto: Bernbacher
  • hochgeladen von Katharina Bernbacher

Die Schalchner haben seit gestern, 20. Oktober, einen neuen Bürgermeister: Andreas Stuhlberger der SPÖ "regiert" die Gemeinde von nun an.

SCHALCHEN (kath). Die Würfel in Schalchen sind gefallen: Seit 5. Juli wurde die Gemeinde interimistisch von Andreas Stuhlberger regiert. Stefan Fuchs trat zurück und sein Stellvertreter Stuhlberger übernahm dessen Aufgaben. Seit der gestrigen Bürgermeisterwahl, ist klar: Stuhlberger bleibt weiterhin auf dem Thron. "Ich habe eigentlich mit einer Stichwahl gerechnet. Wir waren drei neue Kandidaten und da dachte ich, dass es schon knapp wird. Zum Glück ist sich alles gut ausgegangen und ich bin sehr erleichtert", erzählt der neue Bürgermeister.

Absolute Mehrheit

Mit 52,47 Prozent der Stimmen, also 1.096, hat der SPÖler und Nachfolger von Stefan Fuchs die Wahl mit einer absoluten Stimmenmehrheit im ersten Wahlgang für sich entschieden.
Ebenfalls zur Wahl hat sich Andreas Schmögl von der ÖVP gestellt. Er erhielt 27,62% der Stimmen. Der dritte Bürgermeisterkandidat, Markus Klepp, bekam von den Schalchner Bürgern 19,91%.
Wahlberechtigt waren bei der Wahl am 20. Oktober insgesamt 3.117 Personen. Die Wahlbeteiligung lag bei 68,21%.

Zusammen für Schalchen

"Meine erste Amtshandlung ist, dass ich mich gerne mit den Fraktionen, ÖVP und FPÖ, zusammensetzen möchte. Ich möchte einen gemeinsamen Plan für die nächsten Projekte erstellen. Einige, wie der Neubau der Volksschule, laufen ja bereits", erzählt Stuhlberger. Außerdem plant er,
ein Bürgerbeteiligungskonzept zu erarbeiten, um die Einbindung der Bevölkerung zu optimieren.
"Für meine Zeit als Bürgermeister wünsche ich mir, viel mit der Bevölkerung gemeinsam zu machen und dass mir alles aufgeht wie geplant", so Stuhlberger.

Autor:

Katharina Bernbacher aus Braunau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.