BezirksRundschau-Christkind
Unser Christkindl fliegt für Elias

Nach drei Tagen wurde den Eltern empfohlen, von ihrem Sohn Abschied zu nehmen.
2Bilder
  • Nach drei Tagen wurde den Eltern empfohlen, von ihrem Sohn Abschied zu nehmen.
  • Foto: Braitenthaller
  • hochgeladen von Katharina Bernbacher

Auch heuer hebt unser BezirksRundschau-Christkindl wieder für einen ganz besonderen Menschen im Bezirk ab. 

UTTENDORF (kat). Im September hat Elias Braitenthaller aus Uttendorf seinen fünften Geburtstag gefeiert. Dass das Jubiläum gefeiert werden kann, hätte sich bei seiner Geburt niemand gedacht. Am 19. September 2014 kam Elias zur Welt. Viel zu früh: "Ich war mit Elias in der 22. Schwangerschaftswoche", erzählt Elias Mama Carina. Dass ab sofort nichts mehr im Leben der Familie planbar sei, war den jungen Eltern sofort klar. "Leben und Tod standen plötzlich so nah beieinander und ganz oft war der Tod näher als das Leben", erinnert sich Carina. Bei seiner Geburt wog Elias gerade einmal 550 Gramm. Am dritten Tag von Elias' jungem Leben kam dann die Schocknachricht für seine Eltern: Der Junge hatte eine schwere Gehirnblutung. Die Ärzte legten Carina und ihrem Partner nahe, von ihrem Kind Abschied zu nehmen. "Ich habe aber immer gespürt, dass Elias nicht aufgeben wollte. Wir haben viel mit den Ärzten diskutiert, aber ich wusste einfach, dass mein Sohn bei uns bleiben wollte. Und so war es auch", strahlt die junge Mama. Heute ist Elias fünf Jahre alt. Seine Entwicklung ist stark verzögert, er kann nur über eine Magensonde Nahrung aufnehmen und musste schon viele Krankenhausaufenthalte, Operationen und zahlreiche Therapien über sich ergehen lassen. Trotzdem ist der kleine Mann ein wahrer Sonnenschein. "Seine Therapeuten sind sehr zufrieden mit Elias. Er lernt gerne neue Sachen und probiert alles aus", freut sich Carina. Vor drei Jahren kam dann Elias Schwester Fabienne zur Welt. "Von ihr schaut sich Elias sehr viel ab", so Carina. Das Mädchen ist kerngesund.

Personenaufzug zu Weihnachten

Für ein leichteres Leben wünscht sich die Familie in ihrem Zuhause einen Personenaufzug. Die Kosten dafür belaufen sich auf zirka 25.000 Euro. "Wir wünschen unserem Kind ein Leben, das mit viel Liebe, Glück, Freude, Vertrauen, Zusammenhalt und Gesundheit bereichert wird. Freunde, die erkennen und schätzen, welch ein wundervoller Mensch Elias ist. Sein Kampfgeist und sein Lebenswille zeichnen ihn aus. Wir als Eltern wünschen unserem Kind, dass er diese Eigenschaften sein Leben lang beibehält."

Punsch für Elias

Am 12. Dezember schenkt die BezirksRundschau Braunau am Christkindlmarkt im Palmpark Kinderpunsch und Glühwein gegen freiwillige Spenden aus. Schauen Sie vorbei und unterstützen Sie das BezirksRundschau Christkindl.

Helfen Sie uns helfen!

Spenden Sie jetzt an den Verein BezirksRundschau-Christkind* in Braunau für Elias Braitenthaller.
Zahlscheine liegen ab 21. November in den Raiffeisenbanken auf oder überweisen Sie per Online-Banking:
Verein BezirksRundschau-Christkind
Raiffeisenlandesbank OÖ
IBAN:
AT78 3400 0000 0277 7720
SWIFT: RZOOAT2L
Die Spenden werden automatisch im Steuerausgleich berücksichtigt. Bitte geben Sie dafür im Verwendungszweck folgende Daten vollständig an, da nur so eine Zuweisung garantiert werden kann:
• Kennwort "Bezirk Braunau""
• Vor- und Zunamen
• Geburtsdatum
• Adresse
Datenschutzinformation für Spender:
meinbezirk.at/ds-christkind
*Dr. Herbert-Sperl-Ring 1, 4060 Leonding, ZVR 863416870, SO-6854

Nähere Informationen zur Aktion finden Sie hier: meinbezirk.at/christkind

Nach drei Tagen wurde den Eltern empfohlen, von ihrem Sohn Abschied zu nehmen.
Zu Weihnachten wünscht sich Elias einen Personenaufzug.
Autor:

Katharina Bernbacher aus Braunau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.