Berner und Dräxlmaier unterstützten Kinderferienbetreuung mit den Österreichischen Kinderfreunde Region Innviertel

15 Kinder waren Teil des Kinderferienprogramms.
  • 15 Kinder waren Teil des Kinderferienprogramms.
  • Foto: Kinderfreunde Region Innviertel
  • hochgeladen von Gwendolin Zelenka

BRAUNAU. Die Firma Berner und die Dräxlmaier Group arbeiteten mit den Kinderfreunden Region Innviertel zusammen, um ihre Mitarbeiter dabei zu unterstützen, Familie und Beruf in den Sommerferien zu vereinbaren. Es gab die Möglichkeit, seine Kleinen für vier Wochen beim Kinderferienprogramm der Kinderfreunde anzumelden.

Programm für vier Wochen

15 Kinder waren in der Gruppe, die von zwei ausgebildeten Betreuern für ein vierwöchiges, abwechslungsreiches Programm durch die Sommerwochen begleitet wurde. Zu jeder Woche gab es ein anderes Motto mit Thematiken wie Wald, Zeitreise, Musik, Bewegung und Rhythmus. Der Kreativität der Kinder waren keine Grenzen gesetzt. Sie konnten gemeinsam durch Basteln, Toben und Spielen viel Spaß miteinander haben.

Eltern bei der Arbeit besuchen

Ein Ausflug nach Burghausen war ebenfalls teil des Sommerprogramms. Der Besuch der Firma Berner war ein weiteres Highlight in diesen vier Wochen. Die Kinder konnten so ihre Eltern in der Arbeit besuchen und einen Einblick in deren Arbeitswelt gewinnen. Zur Stärkung gab es ein Eis, am Nachmittag wurden Freundschaftsarmbänder geknüpft.

Schnuppern bei Dräxlmaier

Ein Vormittag mit den Lehrlingsbeauftragten und Lehrlingen der Dräxlmaier Group stand zusätzlich auf dem Programm. "Hier können die Kids bei Bearbeitung und Zusammenbau von Werkstücken in Handwerk sowie Technik hineinschnuppern" erklärt Frau Ulmer von der Dräxlmaier Group.
"Es ist uns natürlich ein wichtiges Anliegen unsere Mitarbeiter bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu unterstützen", betonen Angela Lateraner und Ursula Ulmer. "Mit der Aktion Ferien im Betrieb ist uns dahingehend ein weiterer wichtiger Schritt gelungen", so Frau Lateraner von Berner.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen