Wacker hebt die Kurzarbeit auf

BURGHAUSEN. Die Wacker Chemie AG hat die Anfang Oktober eingeführte Kurzarbeit in der Polysilitiumproduktion am Standort Burghausen aufgehoben. Der Burghauser Chemiekonzern reagierte damit auf die steigende Nachfrage seiner Kunden aus der Solarbranche. "Wir haben im Jänner mehr Polysilitium verkauft als erwartet", erklärt Ewald Schindlbeck, Leiter des Geschäftsbereichs. "Der Auftragseingang hat sich in den vergangenen Wochen so erhöht, dass die derzeitige Auslastung unserer Anlagen nicht ausreicht, um die bestellten Mengen zu produzieren zu können." Wacker hatte Anfang Oktober 2012 damit begonnen seine Polysilitiumproduktion zu drosseln und für rund 700 Mitarbeiter am Standort Burghausen Kurzarbeit angemeldet.

Autor:

Petra Höllbacher aus Braunau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.