Kurzarbeit

Beiträge zum Thema Kurzarbeit

Wirtschaft
<f>Diese Goldmünze </f>bekam jeder Mitarbeiter – eine große Summe, wenn man bedenkt, dass zu diesem Zeitpunkt knapp 45% der Steyrer Bevölkerung dort Arbeit fanden.
2 Bilder

Arbeitszeiten & Erfindung des Wochenendes
Eine Goldmünze für jeden Mitarbeiter der Steyr-­Daimler­-Puch AG

Flexiblere Arbeitszeiten und die „Erfindung“ des Wochenendes STEYR. Nach der Wiederherstellung der Demokratie kommt es nach 1945 schrittweise zu Verbesserungen für Arbeitnehmer. „Samstag gehört Vati mir!“: Dieser Slogan steht symbolhaft für den Kampf der Gewerkschaften um eine Fünf-Tage-Woche zu je acht Stunden. In Österreich wird 1959 die Arbeitszeit auf 45 Stunden gesenkt, 1970 auf 43 Stunden, 1972 auf 42 Stunden und 1975 schließlich auf die 40-Stunden-Woche. Arbeitsbeginn, Arbeitsende und...

  • 19.10.18
Wirtschaft
SB Nitec-Betriebsrat Reinhard Kernegger mit Trixi Aschenbrenner im Küchenbereich des Sozialraumes.
2 Bilder

SBN investierte 710.000 Euro für die Mitarbeiter

Zum Wohlfühlen: Küche, Sanitäranlagen und Aufenthaltsraum in dem Ternitzer Leitbetrieb wurden neu. BEZIRK NEUNKIRCHEN. "Unsere Handwerker sind unser Kapital", erklärt SB Nitec-Geschäftsführer Eugen Volosciuc im Bezirksblätter-Gespräch. Grund genug für das Unternehmen 710.000 € in die Hand zu nehmen und binnen eines Dreivierteljahres die Sozialräume und Sanitärräume rundum zu erneuern. Selbst für eine schmucke Küche im Sozialraum und für drei Besprechungsräume war Geld übrig. In einem 2....

  • 05.09.17
Wirtschaft

Schoeller Bleckmann Oilfield: Kurzarbeit bleibt

Allerdings helfen die USA-Töchter dem Konzern aus der Patsche. BEZIRK NEUNKIRCHEN. "Die Erholung und der damit verbundene höhere Umsatz und das bessere Ergebnis kommen hauptsächlich aus unseren USA Tochterfirmen, da die Aktivität in den USA seit Anfang des Jahres deutlich angezogen hat", berichtet Schoeller Bleckmann Oilfield-Vorstand Gerald Grohmann auf Bezirksblätter-Anfrage. Ternitz sei davon allerdings kaum betroffen, da die Produkte, die in Ternitz hergestellt werden, hauptsächlich auf...

  • 25.08.17
Wirtschaft

Kurzarbeit auch bei SB Nitec

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Die Ternitzer SB Oilfield Equipment AG ist wiederholt in den Schlagzeilen, weil für die Belegschaft nur Kurzarbeit leisten darf (die BB berichteten). Allerdings ist auch ein Nachbar von SBO, nämlich SB Nitec von der Christof Group betroffen. Betriebsrat Reinhard Kernegger bestätigte: "Es arbeiten derzeit ca.109 Leute kurz. Wir haben momentan wenige Auftragseingänge, aber sind sehr zuversichtlich, dass sich der Markt erholt und wir Anfang 2018 wieder durchstarten können."

  • 12.08.17
Wirtschaft
voestalpine Tubulars Kindberg: 800 der 1.050 Mitarbeiter mussten aufgrund des Nachfragerückgangs bei Ölfeldrohren in Kurzarbeit.

Kurzarbeit für 800 Mitarbeiter

Kindberg: 800 der 1.050 Mitarbeiter der voestalpine Tubulars mussten in die Kurzarbeit. Die voestalpine Tubulars in Kindberg ist Spezialist für die Herstellung von nahtlosen Stahlrohren für die Ölindustrie. Die temporäre Stilllegung vieler Bohraktivitäten aufgrund des niedrigen Ölpreises hat weltweit zu einem erheblichen Nachfragerückgang bei Ölfeldrohren geführt. 80 Prozent des Umsatzes werden in diesem Produktsegment in Kindberg erwirtschaftet. "Aufgrund des derzeitigen Markt-umfelds sieht...

  • 04.04.16
Wirtschaft
Weiterhin ein großes Thema bleibt das drohende Aussterben der Steyrer Innenstadt.
7 Bilder

„Eine Kurzarbeit ist derzeit kein Thema“

Hohe Arbeitslosigkeit, Fachkräftemangel und Bürokratie beschäftigen die Wirtschaft auch 2016. BEZIRK. Am Arbeitsmarkt ist weiterhin keine Entspannung in Sicht. Im Dezember lag die Arbeitslosenquote im Bezirk bei 10,1 Prozent, das sind 1,7 Prozent mehr Arbeitslose als im Vorjahr. „Zusätzlich waren 810 Personen, um 113 weniger als im Vorjahr, in Schulung“, sagt Hubert Heindl, Geschäftsstellenleiter des AMS Steyr. Von den Firmen in der Region seien Heindl aber keine gröberen Probleme bekannt. „Der...

  • 12.01.16
Wirtschaft

CNH Industrial beendet Kurzarbeit im Traktorenwerk St. Valentin

ST. VALENTIN (red). „Die Auftragslage ist nach wie vor auf einem eher niedrigen Niveau, jedoch sehen wir der Marktentwicklung optimistisch entgegen“, erklärt Christian Huber, Geschäftsführer CNH Industrial Österreich GmbH. „Der Markt stabilisiert sich langsam, unsere Händler berichten über steigende Auftragseingänge, dies gibt uns Anlass zuversichtlich zu sein.“ Aus diesem Grund beendet der Standort in St. Valentin per 30. Juni, die im März als Vorsichtmaßnahme angesetzte Kurzarbeit, um für...

  • 25.06.15
Wirtschaft
Andreas Klauser, Chef der CNH Industrial Group in Europa, Afrika und dem Mittleren Osten mit 42.000 Mitarbeitern – 1000 davon in Österreich.
3 Bilder

Steyr Traktoren-Produzent CNH Industrial will am Standort St. Valentin kurzarbeiten

Weil Auftragsrückgang stärker als erwartet und keine Verbesserung der Lage absehbar ist – durch Kurzarbeit soll Stammpersonal gehalten werden. Der gebürtige Oberösterreicher Andreas Klauser, Chef der CNH Industrial Group in Europa, Afrika und dem Mittleren Osten mit 42.000 Mitarbeitern, hatte im BezirksRundschau-Interview vor gut einer Woche bereits ein herausforderndes Jahr 2015 angekündigt. Jetzt setzt das Unternehmen mit 1000 Mitarbeitern in Österreich konkrete Schritte. Nach ausführlichen...

  • 22.01.15
Wirtschaft
MAN in Steyr muss die Produktion wegen der schlechten Auftragslage drastisch zurückfahren.
2 Bilder

MAN stellt im Oktober auf Kurzarbeit um

STEYR. MAN Truck & Bus, einer der führenden Arbeitgeber in Steyr, hat gemeinsam mit dem Betriebsrat Kurzarbeit für rund 2000 der 2400 Mitarbeiter beantragt. Sie gilt ab Oktober und wurde vorerst für sechs Monate beantragt. Kündigungen sollen keine ausgesprochen werden. Mehr als 1000 LKW weniger am Band Die weltweit gespannte Wirtschaftslage macht dem Nutzfahrzeuge-Hersteller schwer zu schaffen. „Wir haben schon vor dem dreiwöchigen Betriebsurlaub im August gesehen, dass der Auftragseingang...

  • 10.09.14
Wirtschaft

Kurzarbeit bei WATT Drive

MARKT PIESTING. Die WATT Drive muss vorübergehend auf Kurzarbeit umstellen. Das gilt ab 1. Juli für die Mitarbeiter im Produktionsbereich und die damit in Zusammenhang stehenden Abteilungen. Der Grund: rückschreitende Auftragseingang im Bereich der Getriebe. Es werde aber keine Entlassungen geben und während der Kurzarbeit keine Veränderungen des Personalstandes erfolgen.

  • 24.06.13
Wirtschaft

Kurzarbeit bei Parador ist zu Ende

Mit Monatsbeginn ist die Güssinger Parkettfabrik Parador wieder in den Normalbetrieb zurückgekehrt. Von November bis Ende April war für die Mitarbeiter Kurzarbeit angesagt gewesen. "Die Auftragslage in der Parkettbranche hat sich wieder erholt", zeigt sich Parador-Sprecherin Josi Brunner erleichtert. "Wir fahren wieder im Vollbetrieb." Die Kurzarbeit war zwischen Firmenleitung und Sozialpartnern für 144 der 150 Arbeitnehmer ausverhandelt worden. "Von Montag bis Donnerstag war normaler...

  • 01.05.13
Wirtschaft

Wacker hebt die Kurzarbeit auf

BURGHAUSEN. Die Wacker Chemie AG hat die Anfang Oktober eingeführte Kurzarbeit in der Polysilitiumproduktion am Standort Burghausen aufgehoben. Der Burghauser Chemiekonzern reagierte damit auf die steigende Nachfrage seiner Kunden aus der Solarbranche. "Wir haben im Jänner mehr Polysilitium verkauft als erwartet", erklärt Ewald Schindlbeck, Leiter des Geschäftsbereichs. "Der Auftragseingang hat sich in den vergangenen Wochen so erhöht, dass die derzeitige Auslastung unserer Anlagen nicht...

  • 15.02.13
Wirtschaft
Nach 2009 ist der Kühlgerätehersteller Liebherr abermals gezwungen, Kurzarbeit einzuführen.�

Wenig Aufträge für Liebherr

Schlechte Auftragslage zwingt die Mitarbeiter nach 2009 neuerlich in die Kurzarbeit. Der Weg aus der Krise ist für den Kühlgerätehersteller Liebherr in Lienz ein steiniger. Im wirtschaftlich sehr schwierigen Jahr 2009 musste der größte Arbeitgeber des Bezirks erstmals Kurzarbeit einführen, um Kündigungen zu verhindern. Kurzarbeit ist die befristete Herabsetzung der Normalarbeitszeit auf Grundlage einer arbeits- und lohnrechtlichen Vereinbarung (Sozialpartnervereinbarung). Ziel ist es, die...

  • 28.09.10
  •  1
Wirtschaft
W_Liebherr_Radlader

Liebherr: Ende der Krise – Ende der Kurzarbeit

Ende Mai beendete die Baumaschinenfirma Liebherr ihre im Oktober 2008 eingeführte Kurzarbeit. 650 Mitarbeiter waren zuletzt davon betroffen. „Kurzarbeit, als Mittel die Stammbelegschaft durch die Krise zu führen, hat sich bewährt“, unterstreicht GF Manfred Santner. Für 2011 erwartet er wieder ein stabiles Geschäftsjahr mit gewohntem Umsatz zwischen 300 Mio. und 400 Mio. Euro. BISCHOFSHOFEN (pjw). Die Baumaschinenfirma Liebherr hat am 1. Oktober 2008 450 Mitarbeiter am Standort in...

  • 07.07.10
Wirtschaft
Foto: Eggenberger

Budgetdefizit - Kurzarbeit im Land als Lösung?

Angesichts des Budgetdefizits suchen die Parteien neue Wege aus der Krise – die Kärntner ÖVP findet Kurzarbeit im Amt der Kärntner Landesregierung angebracht. Fünf Millionen Euro könnten beim freiwilligen Modell eingespart werden. Martinz: "Verantwortung für Schulden tragen" 200 Millionen Euro verschlingt der Budgetposten „Personal“ für die 3.800 Bediensteten im Amt der Kärntner Landesregierung jährlich. Martinz fordert nun von den Mitarbeitern mehr Flexibilität. Ein echtes...

  • 22.09.09
Wirtschaft

Infineon beendet Kurzarbeit

Infineon Österreich mit Niederlassungen in Villach und Graz scheint die Wirtschaftskrise vorerst überstanden zu haben. So wurde nicht nur die Kurzarbeit zur Gänze beendet, sondern es wurden sogar 100 Leiharbeiter zusätzlich eingestellt. Produktion läuft wieder ohne Einschränkungen Wie das 'Wirtschaftsblatt' meldet, läuft die Produktion wieder in einem Umfang wie vor der Krise. Im März hatte der Halbleiterspezialist für rund 1.400 der insgesamt 2.300 Mitarbeiter in Villach und in Graz...

  • 07.09.09
Wirtschaft

43 Prozent mehr Arbeitslose als im Vorjahr

Die Arbeitslosigkeit in Österreich ist im August weiter gestiegen: Knapp 300.000 Menschen sind schon ohne Job - das sind um knapp 30 Prozent mehr als im August des Vorjahres. In Kärnten stieg die Arbeitslosigkeit sogar um 43 Prozent. 17.204 Menschen waren im August in Kärnten ohne Arbeit. Das sind um knapp 5.200 Personen mehr als im August des letzten Jahres. Zu den Arbeitslosen zählen vorwiegend Männer, bei denen es 66 Prozent mehr Jobsuchende gibt. Besonders arg ist die Situation im...

  • 01.09.09
Wirtschaft

Ende der Kurzarbeit für 800 Infineon Austria MitarbeiterInnen

Mit 1. August, und damit zwei Monate früher als geplant, endet für 800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Infineon Technologies Austria die Kurzarbeit. Die Gründe liegen in der deutlich besseren Auftragslage bzw. der dadurch gestiegenen Auslastung im Bereich der Fertigung sowie ersten Produkt-Lieferengpässen durch eine erhöhte Nachfrage. Insgesamt verbleiben ca. 340 Personen in Kurzarbeit. Hinzu kommen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die ihren Beitrag zur Kosteneffizienz durch...

  • 28.07.09
Wirtschaft
WK-Präsident Franz Pacher: ?Ich hoffe auf den Mut zum Verzicht auf die Behaltefrist in der Regelung für Kurzarbeit.?

WK will Verzicht auf die Behaltefrist!

Die Behaltefrist nach der Kurzarbeit wird zum Knackpunkt: WK fordert gänzlichen Verzicht in der Regelung. Ende Februar sollen neue Regelungen für die Kurzarbeit im Parlament beschlossen werden – rückwirkend mit 1. Februar. Unter anderem sieht das Modell eine Ausweitung auf 18 Monate und im Extremfall sogar darüber hinaus vor. Darüber scheinen sich die Sozialpartner einig. Unterschiedliche Auffassungen kündigen sich nun, wenn es um die Behaltefrist – die Dauer des Kündigungsschutzes – nach...

  • 17.02.09
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.