15.11.2016, 11:08 Uhr

40 Jahre Franz Xaver Gruber-Gedächtnishaus

Das "Grubahäusl" in Hochburg feiert sein 40-jähriges Jubiläum.

Zum Jubiläum lädt die Franz Xaver Gruber-Gemeinschaft alle Interessierten zu einem unterhaltsamen, musikalisch umrahmten Abend ein.

HOCHBURG-ACH (ach). Am 25. November, dem Geburtstag von Franz Xaver Gruber und Komponisten von Stille Nacht, Heilige Nacht findet die Feier statt.

„Das Haus ist das Herzstück unserer Gemeinschaft und Bindeglied zwischen Jung und Alt“, erklärt Gerhard Haring, Obmann der Franz Xaver Gruber-Gemeinschaft. Das „Grubahäusl“, wie es die Hochburger gerne nennen, wurde vor 40 Jahren in der Gemeinde wiederaufgebaut und liebevoll erhalten. Im alten Holzhaus ist das Leben des jungen Grubers dargestellt. Darin befinden sich der originale Webstuhl, auf dem der kleine Franzl einst das Weberhandwerk erlernte und das Hammerklavier (Leihgabe von Burghausen), auf dem Gruber von seinem Lehrer Georg Hartdobler Klavierunterricht erhielt. „Die Idee zur Feier entstand, als wir uns vor vor einem Jahr mit zwei Zimmermännern, die für das Aufstellen des Gedächtnishauses verantwortlich waren, getroffen haben“, freut sich Haring. Diese beiden und andere Beteiligten werden die Besucher an ihren Erinnerungen teilhaben lassen. Vorher geht es zu einer kurzen Laternenwanderung, danach trifft man sich im Saal des Stiftsgasthofs. Dort werden alte Filme vom Hausaufbau gezeigt und Mitwirkende erzählen, wie das damals so war. Infos auch auf www.fxgruber.at.

Zur Sache

40 Jahre Gedächtnishaus.
Die Feier findet am Freitag, dem 25. November statt. Treffpunkt ist beim Gedächtnishaus (Franz Xaver Gruber Straße 1) um 19 Uhr.
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.