17.11.2017, 10:48 Uhr

Weihnachten in Burghausen

In der Vorweihnachtszeit präsentiert Burghausen seine winterlich-romantische Seite in den Grüben der Altstadt. (Foto: Martin Wimmer)
Burghausen. An magischen Plätzen in Burghausen laden an drei Wochenenden gleich drei verschiedene Weihnachtsmärkte zum Bummeln und sich Inspirieren lassen ein. Handwerkswaren und Köstlichkeiten präsentieren sich an malerischen Schauplätzen der Stadt, in den romantischen Grüben der Altstadt, am Wöhrsee und in der stimmungsvoll illuminierten Burganlage.
Advent in den Grüben
Der „Advent in den Grüben“ (von 1. bis 3 und 8. bis 10. Dezember) ist eines der absoluten
Winter-Highlights in der Burghauser Altstadt. Mit beleuchteten mittelalterlichen Fassaden,
mit Straßenbäumen, die mit Lichtarrangements zu „Weihnachtsbäumen“ verwandelt
werden, mit hunderten flackernden Kerzen und vielen prasselnd-wärmenden Feuerkörben und gemütlichen Ständen.
300 „Liachterl“
Am ersten Adventsamstag, 2. Dezember, verwandelt sich der Wöhrsee in einen erleuchteten
Naturschauplatz. Über 300 „Liachterl“ in Holzlaternen rund um den See verteilt, bringen heimelige Stimmung zu Füßen der weltlängsten Burg. Ein Highlight ist das Ballonglühen
am Pulverturm mit Musikbegleitung. Der Liachterlweg beginnt um 16.30 Uhr.
Burgweihnacht
Auf der Burg findet traditionell am 3. Adventswochenende, von 15. bis 17. Dezember, die Burgweihnacht in der stimmungsvollen Hauptburg statt. Dieses Jahr wird der, Markt auf den Waffenplatz erweitert.
TERMINÜBERBLICK
Advent in den Grüben: 1.-3. & 8.-10. Dezember
Liachterlweg: 2. Dezember
Burgweihnacht: 15.-17. Dezember Weihnachten in Burghausen
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.