06.10.2016, 11:39 Uhr

Astronauten zum Angreifen

Als Botschafter für Wissenschaft, Forschung und Technologie zu Besuch: Die Raumfahrer Chris Hadfield (Kanada), Carl E. Walz (USA) mit der Analog-Astronautin Carmen Köhler (Deutschland).

Die Raumfahrer traten als Botschafter für Wissenschaft, Forschung und Technologie auf.

BRAUNAU, RANSHOFEN (ach). Im Zuge des österreichweiten „Community Days“, der im Rahmen des 29. Planetary Congress der Association of Space Explorers stattfand, lud die AMAG am 5. Oktober drei Astronauten nach Ranshofen ein.

Die Delegation mit den Raumfahrern Chris Hadfield (Kanada), Chris Walz (USA) und der Analog-Astronautin Carmen Köhler (Deutschland) wurde von Bürgermeister Johannes Waidbacher, Gemeindevertretern und der Band „Sax Frontal“ herzlich empfangen. Danach ging es in die HTL und in die Volksschule Ranshofen, wo Hunderte Schülerinnen und Schüler spannende Einblicke in den Weltraum bekamen. Eine lebhafte Diskussion, etwa ob Leben auf dem Mars möglich ist, spiegelte das rege Interesse der Schüler wider. Zudem gab Chris Hadfield der „Big Band“ ein Gastspiel auf der E-Gitarre.

Anschließend „landeten“ die Astronauten in der AMAG Austria Metall AG in Ranshofen. Eine Diskussion und eine ausführliche Tour durch das neue Warmwalzwerk rundeten das Programm ab. „Mit der Teilnahme am Community Day wollen wir junge Menschen als Fachkräfte von morgen für Wissenschaft und Technik begeistern und den eigenen Mitarbeitern eine Plattform für den Austausch mit Weltraumexperten bieten", so Dipl.-Ing. Helmut Wieser, Vorstandsvorsitzender der AMAG.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.