01.07.2016, 08:10 Uhr

Baumaßnahmen an Teilstück Ringstraße mit Vollsperre und Umleitung

BRAUNAU. Die Stadtgemeinde Braunau investiert laufend in die Infrastruktur. Im Programm „Bauabschnitt (BA) 18“ werden von 2016 bis 2018 mehrere Maßnahmen im Bereich Kanal, Wasser und Straße umgesetzt. Mehr als fünf Millionen Euro sind dafür veranschlagt.

Das erste Projekt wird im Teilstück der Ringstraße zwischen der Kreuzung Kolpingplatz/Busbahnhof und der Kreuzung Linzer Straße/Bahnhofstraße verwirklicht. Hier werden die Trinkwasserleitungen erneuert, die Oberfläche der Ringstraße und der Nebenfahrbahn saniert und die Straßenbeleuchtung auf moderne, energieeffiziente Lichttechnik umgestellt.

Vollsperre und Umleitung erforderlich

Für den Zeitraum der Bauarbeiten ist eine Vollsperre des Straßenstücks erforderlich. Mit Rücksicht auf den Schulbetrieb und die Schulbusfahrten wurde der Zeitplan so gestaltet, dass die Bauarbeiten erst nach Ferienbeginn starten.

Die Straßensperre tritt ab 11. Juli 2016 in Kraft und wird zirka acht Wochen dauern.
Bis zu Ferienende und Schulbeginn sollen die Arbeiten jedoch abgeschlossen und das Straßenstück wieder befahrbar sein.

Für den Individualverkehr und die Linienbusse wird eine kleinräumige Umleitung eingerichtet. Diese ist entsprechend beschildert und erfolgt über Bahnhofstraße, Laaber Holzweg, Raitfeldstraße und Konrad-Meindl-Straße. Busbahnhof und Kolpingplatz bleiben erreichbar.

Für den Citybus (Linie 2/Haselbach und Linie 3/Ranshofen) wird ebenfalls eine kleinräumige Umleitung eingerichtet. Dabei können weiterhin alle Haltestellen bedient sowie Fahrzeit und Taktplan eingehalten werden.
Die Stadtgemeinde ersucht um Verständnis für alle aus dieser erforderlichen Baumaßnahme resultierenden Beeinträchtigungen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.