01.04.2016, 08:04 Uhr

Bürgermeister Gerner verrät Großprojekt

Bürgermeister Horst Gerner mit den ersten Planentwürfen für die neue Halle. (Foto: Gemeinde)

Mauerkirchen bekommt eine Bauernmarkthalle um 1,2 Millionen Euro

MAUERKIRCHEN (ah). Ein beliebter Treffpunkt in Mauerkirchen ist jeden Donnerstag der Bauernmarkt. Bei zehn bis zwölf Ständen können die Besucher regionale Produkte einkaufen. Bürgermeister Horst Gerner möchte jetzt das Einkaufserlebnis steigern und eine Bauernmarkthalle bauen. „In Ried und Braunau gibt es so eine Halle, warum also nicht auch bei uns“, so Gerner. Mit einem Architekturbüro ist er bereits in Verhandlungen und die ersten Pläne liegen auf dem Tisch. Das nächste Treffen ist für 1. April geplant. Sobald es die Witterung zulässt, sollen dann auf dem Parkplatz an der Wilhelm-Mayer-Straße die Bagger auffahren. Wenn alles nach Plan läuft, soll die Halle im September eröffnet werden.

Hohe Investitionskosten

Ganz billig wird das Vorhaben nicht, da auch ein Kaffeehaus integriert wird. „Ich rechne mit etwa 1,2 Millionen Euro“, meint der Bürgermeister. Die Vorteile einer Halle würden aber klar dafür sprechen. „Wir sind witterungsunabhängig und die Anzahl der Standbetreiber wird sich schlagartig vervielfachen“, ist Gerner überzeugt. Was die Standbetreiber anbelangt, hat der Bürgermeister auch bereits eine Idee. Um das Ganze sehr niveauvoll und edel wirken zu lassen, sollen die Standbetreiber zukünftig eine einheitliche Kleidung tragen, eine Art Uniform. Eine Mauerkirchner Werbefirma hat dazu bereits Entwürfe geliefert. „Die Gemeindefarben Blau-Rot-Gelb sind darin enthalten“, verrät Gerner. Auf die Frage, wie er das alles finanzieren möchte, meint er: „Andere Projekte müssen dann eben etwas nach hinten verschoben werden und ich setze auf finanzielle Unterstützung durch das Land.“ Mit dem Bau der Halle fallen zahlreiche jetzt vorhandene Parkplätze weg. Daher ist beabsichtigt, die Wilhelm-Mayer-Straße als Einbahn zu führen, um so auf einem Fahrstreifen Längsparkplätze zu schaffen. Eine Idee für einen Namen der neuen Bauernmarkthalle hat Gerner auch schon. Sie soll den Namen des am 24. April gewählten neuen Bundespräsidenten haben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.