31.03.2017, 14:23 Uhr

Dreist! 20-Jähriger trickste drei Autohäuser aus

(Foto: hawi_101 /Fotolia)
EGGELSBERG. Ein 20-Jähriger aus Eggelsberg verübte im Zeitraum vom 13. bis 16. März bei drei verschiedenen Autohäusern im Bezirk Bestellbetrügereien. Hierbei suchte er die Autohäuser persönlich auf und gab an, ein Auto kaufen zu wollen. Trotz seiner prekären finanziellen Verhältnisse unterzeichnete er, unter Vortäuschung von Zahlungswilligkeit und Zahlungsfähigkeit, Kaufverträge für die Autos. Aufgrund der abgeschlossenen Kaufgeschäfte wurden ihm von den Autohäusern gratis Leihwägen zur Verfügung gestellt. Diese Leihwägen benützte er für seine privaten Fahrten.

Als die Autohäuser bemerkten, dass er nicht über die notwendigen finanziellen Mittel verfügte, holten sie sich ihre Leihwägen zurück und erstatteten Anzeige. Der 20-Jährige gestand, dass er das Kaufinteresse nur vortäuschte, um dadurch einen gratis Leihwagen zu erhalten. Die Einvernahme fand am 15. März auf der Polizeiinspektion Braunau statt. Der dreiste Mann suchte aber bereits am Folgetag wieder ein Autohaus auf und verübte eine gleichgelagerte Straftat. Der entstandene Gesamtschaden beträgt rund 5.900 Euro. Er wird bei der Staatsanwaltschaft Ried angezeigt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.