09.03.2017, 09:55 Uhr

Gemeinde mit Zukunft

Erich Priewasser zeigt sich auch in Zukunft, an sinnvollen Kooperationsmöglichkeiten, sicher nicht abgeneigt. (Foto: Gemeinde Höhnhart)
Mit zukunftsorientierter Sichtweise hat sich Höhnhart zu einer Vorzeige-Gemeinde entwickelt.

HÖHNHART (tazo). Eine Gemeinde mit Zukunft - ein breitgefächerter Begriff der in Höhnhart jedoch in die Realität umgesetzt wurde. Für Bürgermeister Erich Priewasser hat hier vor allem die Zufriedenheit der Bürger oberste Priorität: "Ausschließlich durch eine positive Stimmung unsere Bürger kann Höhnhart eine Zuzugsgemeinde bleiben. Weiters ist es mir aber auch wichtig, dass sich die Gemeinde insgesamt modern und offen für neues weiterentwickelt - vor allem was den Wohnungsbau betrifft. Nur so kann auch der Zuwachs in der Gemeinde gesichert werden." Auch im Bereich der Kinderbetreuung wurde in den letzten Jahren sehr viel gearbeitet. So gibt es in der Gemeinde Höhnhart derzeit das Betreuungsangebot eines Ganztagskindergartens, eine Krabbelstube, eine Volksschule mit Ganztagsschule und eine Saison Kinderbetreuung während der Ferien.

"Familienregion Innviertel"
"2012 habe ich als damaliger Obmann der Leaderregion Innviertel die ´Familienregion Innviertel` ins Leben gerufen. Diese Familienregion bildete sechs Kleinregionen in denen die Kinderbetreuung forciert werden sollte. Bei uns entstand damals die ´Region Kinderherzen` in Kooperation mit Aspach, Maria Schmolln, Roßbach, Sankt Johann am Walde, Sankt Veit und Treubach. Ich finde, dass die Kinderbetreuung eines der Schlüsselthemen für eine positive Gemeindeentwicklung ist", so Priewasser. In einer ländlichen Gemeinde – wie Höhnhart eine ist – ist es wichtig, dass es viele Vereine gibt und vor allem dass die Jugendlichen Einwohner Gemeinschaft und Zusammenhalt erfahren und spüren. "Im Jahr 2010 hat die Gemeinde Höhnhart eine Vereinsjugendförderung eingeführt. Mit dieser Förderung würdigt die Gemeinde Höhnhart die Jugendarbeit der Vereine und zeigt, dass diese große soziale Aufgabe einen hohen gesellschaftlichen Wert darstellt. Weiters haben wir 2004 gemeinsam mit Aspach, Roßbach und Sankt Veit die ´4 Sonnen-Gemeinden` ins Leben gerufen." Diese beinhaltet einen gemeinsamen Bauhof, einen Vitalparcour und ein gemeinsames Unternehmerzentrum.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.