01.10.2014, 15:00 Uhr

Mit Lego in die Technik

BEZIRK (ebba). Das Techno-Z Braunau startet gemeinsam mit der HTL Braunau ein einzigartiges Projekt, das Kinder und Jugendliche für Technik begeistern soll. Schüler der 7. Schulstufen der Neuen Mittelschule (NMS) sollen in Form eines Wettbewerbes mit Problemlösungstechniken, dem Erwerb von Programmiersprache und der Aufgabenbewältigung in Teams die Freude an der Technik entdecken. "Unser Ziel ist es natürlich, HTL-Nachwuchs und neue Technik-Lehrlinge für die Region zu rekrutieren", erklärt Techno-Z-Geschäftsführer Herbert Ibinger die Idee dahinter.

Im Schuljahr 2013/14 wurde ein HTL-Projekt namens "Lego Mindstorm" ausgearbeitet. Hierbei entstand das Konzept für einen regionalen Wettbewerb. "Im Schuljahr 2014/15 wollen wir nun mit fünf Neuen Mittelschulen einen ersten Wettbewerb starten." Das ganze nennt sich dann "Lego League" und funktioniert so: Die Schüler arbeiten mit Lego Technik und sollen in Teams unter Zeitdruck verschiedenste Aufgaben bewältigen, indem sie ihre Lego-Maschine für dieses Ziel programmieren.

Acht bis zehn HTL-Schüler werden zu Trainern ausgebildet, um die Schülerteams in den NMS vor Ort zu unterrichten. Die Teams bereiten sich neben den Workshops über mehrere Monate für den regionalen Wettbewerb vor. Dieser ist für April 2015 geplant. Gegeneinander antreten können maximal 25 Teams, um einen Bezirkssieger zu küren. Die stärksten Teams sollen die Region dann bei nationalen oder internationalen Meisterschaften vertreten. Die Schüler-Teams werden von regionalen Unternehmen wie AMAG, EKB und B&R unterstützt.

Fotos: Diplomarbeit 2013/2014 HTL Braunau und NMS Ranshofen
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.