Gemeinsam lernen ohne Noten
20 Jahre Integrative Lernwerkstatt Brigittenau

Bunt und fröhlich zeigten sich die 390 Schüler der Integrativen Werkstatt Brigittenau bei der Feier zum 20. Geburtstag.
3Bilder
  • Bunt und fröhlich zeigten sich die 390 Schüler der Integrativen Werkstatt Brigittenau bei der Feier zum 20. Geburtstag.
  • Foto: Jakob Dellacher
  • hochgeladen von Naz Kücüktekin

Inklusion und Mehrstufenklassen: Die Integrative Lernwerkstatt Brigittenau ist keine gewöhnliche Schule.

BRIGITTENAU. Bunt und inklusiv – so beschreibt die interimistische Leiterin Karin Feller die Integrative Lernwerkstatt Brigittenau (ILB) in der Vorgartenstraße. Denn die ILB ist eine Schule, die alles anders macht.

Die ILB ist eine öffentliche Ganztagsschule und ein Schulversuch. Ins Leben rief sie 1999 Joseph Reichmayr, der bis 1. Mai auch Direktor war. Kern des Schulkonzepts sind alternativpädagogische Ansätze wie Montessori sowie Sinnes- und Sozialschulung.

Sechs- bis 14-Jährigen bietet man einen Unterricht, der sich von anderen Schulen unterscheidet. Man setzt, statt regulärer Klassen und 50-Minuten-Einheiten im Frontalunterricht, auf gemeinsames Lernen. Das geschieht durch das Konzept der Mehrstufenklassen.

Mehrstufenklassen

In der ILB treffen Kinder verschiedenen Alters und teilweise auch Schüler mit schweren Behinderungen in den drei sogenannten "Clustern" zusammen. Im Eingangscluster lernen Kinder der Vorschule und der ersten bis dritten Schulstufe. Kinder der vierten bis sechste Schulstufe sind im Übergangscluster zusammengefasst. Letztlich werden im Ausgangscluster die Schulstufen sechs bis acht unterrichtet.

Bis zur siebten Schulstufe wird zudem eine alternative Leistungsbeschreibung verfolgt – sprich, es gibt keine Noten. "Uns ist es besonders wichtig, den Kindern in inklusiven Klassen unabhängig von Alter, Schicht und Behinderung beizubringen, ihr Leben selbst zu gestalten", sagt Karin Feller. Ein Leitsatz, der sich zu bewähren scheint. Vor Kurzem erst feierte die ILB samt verschiedensten Spielen und Aufführungen der Kinder ihren 20. Geburtstag.

Die Zukunft des Schulkonzepts ist jedoch ungewiss. Denn im Rahmen des Schulautonomiepakets 2017 laufen sämtliche Schulversuche im Jahr 2024/25 aus. Ob das schulautonome Brigittenauer Modellprojekt auch dazu gehören wird, steht noch nicht fest. "Wir hoffen natürlich sehr, dass die ILB weiterhin bestehen bleibt. Das wäre auch Wunsch der Kinder und Eltern", so Feller.

Kontakt 

Die ILB ist in der Vorgartenstraße 50. Mehr Informationen erhalten Sie unter 01/333 37 23 oder hier auf der Homepage der ILB

Autor:

Naz Kücüktekin aus Hernals

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



1 Kommentar

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.