Gesamtschule

Beiträge zum Thema Gesamtschule

Lokales
Bunt und fröhlich zeigten sich die 390 Schüler der Integrativen Werkstatt Brigittenau bei der Feier zum 20. Geburtstag.
3 Bilder

Gemeinsam lernen ohne Noten
20 Jahre Integrative Lernwerkstatt Brigittenau

Inklusion und Mehrstufenklassen: Die Integrative Lernwerkstatt Brigittenau ist keine gewöhnliche Schule. BRIGITTENAU. Bunt und inklusiv – so beschreibt die interimistische Leiterin Karin Feller die Integrative Lernwerkstatt Brigittenau (ILB) in der Vorgartenstraße. Denn die ILB ist eine Schule, die alles anders macht. Die ILB ist eine öffentliche Ganztagsschule und ein Schulversuch. Ins Leben rief sie 1999 Joseph Reichmayr, der bis 1. Mai auch Direktor war. Kern des Schulkonzepts sind...

  • 07.05.19
  •  1
Politik
Die OECD-Studie „Bildung auf einen Blick“ bestätigt, dass Bildung in Österreich eine Frage der sozialen Herkunft ist.

OECD-Studie: Bildung ist in Österreich eine Frage der sozialen Herkunft

Immer wieder zeigt die OECD-Studie, dass in Österreich Bildung von der sozialen Herkunft ist - für die neue SPÖ Tirol ist die ganztägige Gesamtschule die Lösung. TIROL. Kürzlich veröffentlichte die OECD (Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung) die diesjährige Studie zur Bildung: "Bildung auf einen Blick". Auch dieses Jahr bestätigt die Studio, dass in Österreich Bildung eine Frage der sozialen Herkunft ist. Lentsch: Gemeinsame Schule als LösungDie OECD-Studie macht...

  • 12.09.18
Lokales

Kommentar

Diese Schule passt nicht ins System Man will sie nicht mehr haben, die Schule in Lechleiten. Nun wird sie „scheibchenweise“ abmontiert. Die Tiroler Landesregierung - ÖVP und Grünen - hat per Verordnung den Schulsprengel der Mittelschule Lechtal ausgeweitet. Auch Lechleiten und Gehren gehören nun dazu. Das ist das Aus für Österreichs letzte Gesamtschule in Lechleiten. Und es ist der nächste Schritt in den Bemühungen des Landes, den Schulbetrieb in Lechleiten abzudrehen. Die Gemeinde Steeg lehnt...

  • 28.08.17
Lokales
Die Bild rund um die VS in Lechleiten wird immer düsterer.

Land "begräbt"die Gestamtschule in Lechleiten

STEEG (rei). In der Gemeinde Steeg hat man inzwischen mit mehrseitigen Bescheiden und Beschlüssen, die Zukunft der Volks- und Gesamtschule Lechleiten betreffend, Erfahrung. Mit Datum 23. August "flatterte" der Gemeinde nun ausnahmsweise ein kurzes Schreiben in die Stube. Kurz und knapp - aber inhaltsstark: Die Landesregierung hat am 15. August 2017 diverse Änderungen die Pflichschulsprengel betreffend erlassen. Eine Änderung betrifft die Mittelschule Lechtal (Elbigenalp): Mit Stichtag 1....

  • 28.08.17
Leute
Die irische Weihnachtsshow bringt Live-Musik, Gesang und Tanz.

Güssing: Weihnachten mit irischem Touch

"Nollaig Shona Duit" lautet das Motto am Samstag, dem 3. Dezember, um 19.30 Uhr im Kulturzentrum Güssing. So heißt "Frohe Weihnachten" nämlich auf Irisch. Die Show "Irish Christmas" verspricht ein Abend mit mitreißender Instrumentalmusik, Gesang und Tanzfreude zu werden, der alte und heutige Weihnachtsbräuche vorstellt. Wann: 03.12.2016 19:30:00 Wo: Kulturzentrum , Schulstraße 6, 7540 ...

  • 30.11.16
Lokales
Direktor Josef Röck (re.) und Elternvertreter Jakob Egg informierten unaufgeregt.
5 Bilder

Gymnasium Landeck: Empörung über "Palfrader-Brief"

Das Thema Gesamtschule bzw. Modellregion lässt am Gymnasium Landeck weiterhin die Wogen hoch gehen. LR Beate Palfrader fordert Rückkehr zur Sachlichkeit. LANDECK (otko). Das Thema Gesamtschule und eine mögliche Errichtung einer Modellregion im Schulbezirk Landeck sorgt seit Wochen für heftigen Widerstand am Landecker Gymnasium. Die Reformpläne werden rundum abgelehnt und in einer Onlineresolution wurden bereits mehr als 2.000 Unterstützungserklärungen gesammelt. Für eine erneute Aufregung...

  • 01.03.16
Politik
Notenfreie Volksschule bringt keine Entlastung für die Schüler und Eltern. Der Druck auf die Lehrer wird dadurch sogar noch ansteigen. FPÖ spricht sich wiederholt klar gegen eine gleichmachende Gesamtschule aus.

Abwerzger übt Kritik an einer Grundschule ohne Noten

Notenfreie Volksschule bringt keine Entlastung für die Schüler und Eltern. Der Druck auf die Lehrer wird dadurch sogar noch ansteigen. FPÖ spricht sich wiederholt klar gegen eine gleichmachende Gesamtschule aus. Seit Jänner gibt es in Tirol eine Steuerungsgruppe, die eine Modellregion für die Gesamtschule für die Zehn- bis 14-Jährigen vorbereiten soll. Mitglieder dieser Steuerungsgruppe sind die zuständige Bildungslandesrätin Beate Palfrader (ÖVP), der ÖVP-Abgeordnete und ehemalige...

  • 19.02.16
Lokales

Leserbrief: "Modellregion Landeck" von Verena Hofer

LANDECK. Der Glaube, dass alles Neue automatisch besser ist, nimmt immer irrwitzigere Formen an: So glaubt LR Palfrader jüngst in einem Interview, dass unter dem – klar definierten Begriff „Gemeinsame Schule“ bzw. „Gesamtschule“ – alle derzeitigen Schulformen von NMS samt Schwerpunkten und gymnasialer Ausbildung bestehen bleiben, aber natürlich trotzdem alles „innovativ“ und damit besser sei. Damit nicht genug: Die gesetzlich verankerte (!) Mitbestimmung der betroffenen Schulpartner sei laut...

  • 16.02.16
Lokales
Kinder aus der NMS Roda-Roda-Gasse zeigen stolz, welche Sprachen sie sprechen. "Das System funktioniert", meint Georg Papai.

Gesamtschule in Floridsdorf und Donaustadt: Ja, aber nicht so

Die von den Grünen vorgebrachte Idee einer Modellregion Transdanubien für die Gesamtschule wird skeptisch beurteilt. FLORIDSDORF/DONAUSTADT. "Ich war schon überrascht, als ich das gehört habe", sagt Floridsdorfs Bezirksvorsteher Georg Papai (SP). Gemeint ist die Idee des grünen Klubchefs David Ellensohn, den 21. und 22. Bezirk zu einer Modellregion für die Gesamtschule zu machen. Hintergrund: Im Zuge der Bildungsreform soll in jedem Bundesland in einzelnen Regionen flächendeckend die gemeinsame...

  • 26.01.16
Lokales
Heute noch im Bernoulligymnasium, bald schon vielleicht in einer Gesamtschule? Der Vorschlag der Grünen lässt im Bezirk aufhorchen.
2 Bilder

Gesamtschule: Grüne überraschen mit Modellregion Transdanubien

Grüne Idee einer Modellregion Transdanubien für die Gesamtschule wird von anderen Parteien teilweise skeptisch beurteilt. DONAUSTADT/FLORIDSDORF. "Ich war schon überrascht, als ich das gehört habe", sagt Floridsdorfs Bezirksvorsteher Georg Papai (SP). Gemeint ist die Idee des grünen Klubchefs David Ellensohn, den 21. und 22. Bezirk zu einer Modellregion für die Gesamtschule zu machen. Hintergrund: Im Zuge der Bildungsreform soll in jedem Bundesland in einzelnen Regionen flächendeckend die...

  • 26.01.16
Lokales

Leserbrief Modellregion Imst

Im Ministerratsvortrag „Bildungsreformkommission“ vom 17.11.2015 liest man auf Seite 14 unter „Merkmale für eine Schule der 6- bis 14-Jährigen“: Gleichmäßige Verteilung von ( …) Schülerinnen und Schüler aller Leistungsspektren auf die Standorte der Modell-Regionen (alle Kinder, die die Volksschule positiv abgeschlossen haben, Kinder mit besonderen Bedürfnissen müssen die Volksschule oder Sonderschule lediglich besucht haben). Wer immer noch der Meinung ist, dass es in einer Modellregion...

  • 23.01.16
Lokales

Bildungsmäßige Verarmung?

Leserbrief zur Modellregion Gesamtschule Schulleiter und AHS-Gewerkschafter Karl Digruber hat in einem Zeitungsinterview für die Tiroler Tageszeitung am 15. Jänner gegen einen Modellversuch für die gemeinsame Schule der Zehn- bis 14-Jährigen im Bezirk Imst gewettert. Dabei scheint er sich in der Region, aus der er Schüler in seine Anstalt locken will, nicht sehr gut auszukennen. Einerseits ist die gemeinsame Schule der Sechs- bis 14-Jährigen im hinteren Pitztal und Ötztal gut funktionierende...

  • 21.01.16
Lokales

"Entmündigung der Tiroler Wähler"

Leserbrief zur Modellregion Gesamtschule Die Einrichtung möglicher Modellregionen zur Gesamtschule – also zurück zur 8-jährigen Volksschule – verfolge ich mit Entsetzen. Vor allem die Entmündigung von Eltern mit Kindern von 10 Jahren. Ich habe selbst drei Kinder, welche in nächster Zeit dieses Alter erreichen. Ich möchte mir als Elternteil von keiner Regierung nehmen lassen, die Schule für mein Kind selbst (natürlich wird in diesem Entscheidungsprozess mein Kind miteingebunden)...

  • 21.01.16
Lokales

"Verbale Entgleisung"

Leserbrief zum Thema Modellregion Gesamtschule Die Auseinandersetzung über eine Modellregion einer gemeinsamen Schule der 6 – 14 Jährigen wird zunehmend mit „brachialer Gewalt“ geführt, um den den Vorsitzenden der AHS-Gewerkschaft und Imster Gymnasialdirektor Karl Digruber zu zitieren. Über die unqualifizierten Äußerungen von Karl Digruber bin ich entsetzt und enttäuscht, wenn er sagt, dass eine Modellregion Imst, sprich eine gemeinsame Schule der 6 – 14 Jährigen, zu einer „bildungsmäßig...

  • 21.01.16
Lokales

Grabenkämpfe der Pädagogen

Projekt "Gemeinsame Schule" spaltet die Gemüter und sorgt für Protestschreie aus dem Bezirk Imst. IMST (sz). Im November des vorangegangenen Jahres wurde der Entwurf einer Bildungsreform beschlossen, der unter anderem Modellregionen für eine gemeinsame Schule der 6 bis 14-Jährigen in Tirol vorsieht. Steuerungsgruppe plant Die Grundidee einer Gesamtschule ist es den SchülerInnen den Druck der frühen Entscheidung über den restlichen Lebens- bzw. Berufsweg zu nehmen und nach hinten zu...

  • 21.01.16
Politik
Jürgen Czernohorszky soll für die SPÖ im Wiener Stadtschulrat für neuen Wind sorgen.

Stadtschulrats-Chef: "Ich will eine Schule ohne Hausübungen"

Der neue Stadtschulratspräsident Jürgen Czernohorszky im Antrittsinterview über motivierte Lehrer, angstfreies Lernen und darüber, warum eine Schule ohne Hausübungen fairer ist. In Schulfragen fühlt sich – wie im Sport – ja bekanntlich jeder ein bisschen als Experte. Kann man es als Präsident des Stadtschulrats überhaupt jemandem recht machen? Es allen recht zu machen, ist nicht mein Ziel. Mein Ziel ist ein anderes: Ich bin für rund 22.800 Lehrer und 200.000 Schüler verantwortlich. Diesen...

  • 08.01.16
  •  4
  •  1
Politik

Osttirol soll nicht zur Modellregion werden.

LIENZ (ebn). Osttirol als Modellregion für eine Gesamtschule? Während die hohe Politik in Wien sich über die Details zu den Modellregionen für die Gesamtschule noch nicht einig ist, probt man in Osttirol bereits den Aufstand. Ein Sturm der Entrüstung fegte durch die heimische politische Landschaft nachdem in einem Zeitungsbericht Osttirol als mögliche Modellregion für eine Gesamtschule kolportiert wurde. Mit dieser Schulform würde die Gymnasiale Unterstufe wegfallen und alle Kinder würden...

  • 30.11.15
Politik

Osttirol als Modellregion für die NMS - ÖVP dementiert

BEZIRK (ebn). Wie auf's Stichwort reagierte die heimische Oppositionspolitiker auf einen Artikel in der Tiroler Tageszeitung in dem Reutte und Osttirol als mögliche Modellregionen für eine gemeinsame Schule der 10- bis 14-Jährigen genannt werden. Damit einhergehen würde der Wegfall der Unterstufe des Lienzer Gymnasiums. Oppositionsstimmen „Schluss mit den Experimenten im Bezirk und der Benachteiligung Osttirols“, fordert dazu FPÖ-Nationalrat Gerald Hauser in einer Aussendung. Osttirols sei...

  • 25.11.15
Lokales
Lateinkurs an der NMS
2 Bilder

Die jüngsten Lateinschüler Österreichs sind an der Neuen Mittelschule 2 Schwaz

Dass die Gesamtschule nach unten nivelliere und alle gleichmache, behaupten ihre Kritiker und fühlen sich durch Studien bestätigt. Befürworter der gemeinsamen Schule der 10- bis 14-Jährigen halten dem entgegen, es gebe keine fairen, österreichweit gültigen Aussagen zu einzelnen Schularten, weil einfach die regionalen Voraussetzungen und Bedingungen ganz unterschiedlich seien. In der Neuen Mittelschule 2 in Schwaz wird jedenfalls vorgelebt, was die NMS auch sein kann: den Schüler/innen je...

  • 28.03.15
  •  2
  •  1
Lokales
Robert Heiß mit seinen Schülern: Vielseitiger könnte er fast nicht sein. Den Jüngsten bringt er schreiben, rechnen und lesen bei, die „Großen“ in der Klasse bereitet er für das weitere Leben vor.
2 Bilder

Ein Zirler leitet Österreichs kleinste Gesamtschule

ZIRL/LECHLEITEN (rei). Steeg ist die oberste Gemeinde im Lechtal. In direkter Nachbarschaft liegt bereits Vorarlberg. Lechleiten ist wiederum ein kleiner Ortsteil von Steeg, einige Kilometer vom Ort entfernt und von diesem durch eine gut ausgebaute, aber kurvige, passähnliche Straße verbunden. Die Gemeinde Steeg kann man von hier nicht sehen, dafür aber den Vorarlberger Wintersportort Warth. "Erste Reihe fußfrei", sozusagen. Lechleiten und das direkt daneben liegende Gehren, ebenfalls ein...

  • 08.10.14
Politik
Mitinitiator VHS-Direktor Ronald Zecha ist gegen eine Gesamtschule.

"Pro Gymnasium": Kein Angriff auf unser Bildungssystem

"Pro Gymnasium" ist eine Tiroler Initiative, die für den Erhalt eines vielfältigen Bildungssystems kämpft. Eine klare Absage an die von LH Platter initiierte Gesamtschulstrategie erteilt die neue Initiative "Pro Gymnasium". "Nach über 100 Jahren Gesamtschuldiskussion ist es an der Zeit einzugestehen, diese Bildungsdiskussion hat für Kinder und Eltern keinen Nutzen gebracht", erklärt VHS-Direktor Ronald Zecha. Auch die SchülerInnen unterstützen diese Bewegung. Florian Dengg, stellvertretender...

  • 02.10.14
  •  1
Wirtschaft
Unter den interessierten Zuhörern (v.l.n.r.): Horst Krainz (Hilfswerk Kärnten), WK-Fachgruppenobmann DI Franz Ebner (Ingenierbüros), DI Edgar Jermendy (VGK), der Referent Univ.-Prof. Dr. Bernd Schilcher, Wirtschaftskammerpräsident Franz Pacher und Mag. Herwig Draxler (VGK).

Ein Ja zur Gesamtschule

Die Gesamtschule als Voraussetzung einer erfolgreichen Wirtschaft - das war das Credo beim aktuellen Vortrag von Bernd Schilcher auf Einladung der Volkswirtschaftlichen Gesellschaft. "Der Zusammenhang von Gesamtschule und den Chancen eines gemeinsamen, schulischen, sozialen und wirtschaftlichen Aufstiegs vieler "Unterschichtenkinder" ist deutlich zu erkennen". Das schilderte Univ.Prof. Dr. Bernd Schilcher bei seinem Vortrag "Die Gesamtschule - eine Voraussetzung für eine erfolgreiche...

  • 09.05.14
Lokales
Ilse Benkö fordert das Aus der Neuen Mittelschule
5 Bilder

Neue Mittelschulen: "Sündteurer Fehlschlag“ oder „ideales Zukunftsmodell"?

FPÖ-Landtagsabgeordnete Ilse Benkö übt heftige Kritik und fordert Aus. Direktoren sehen Schulform als zukunftsweisend Das Thema Bildungspolitik ist derzeit in aller Munde - und immer wieder fällt dabei auch das Schlagwort "Neue Mittelschule". Unter Bildungsministerin Claudia Schmidt als Modell für eine Gesamtschule der 10- bis 14-Jährigen ins Leben gerufen, kommt immer häufiger Kritik auf. So schließt sich FPÖ-Landtagsabgeordnete Ilse Benkö den Kritikern wie Rechnungshof oder...

  • 07.05.14
  •  1
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.